Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Feger hessischer MTB-Vizemeister über 107 Kilometer

Medebach-Titmaringshausen/Melsungen. Beim Kampf um die hessischen Meisterschaften im Mountainbik-Marathon im upländischen Medebach-Titmaringshausen, war mit Max Feger auch  ein Sportler der MT Radhaus Melsungen am Start. Er hatte für die Langdistanz gemeldet, die über 107 Kilometer führt und bei der 2700 Höhenmeter zu bewältigen waren. Feger kehrte mit einem Riesenerfolg als hessischer Vizemeister in der Herrenklasse nach Melsungen zurück und konnte damit seine derzeit brillante Form bestätigen.

Zusammen mit seinem Trainingspartner Thosten Damm, (RSC Niedenstein-Fahrradladen Gudensberg) machte er sich auf ins Upland. Zu fahren galt es eine kleinere Einführungsrunde und darauf folgend drei große Runden, die dann die Distanz von 107 Kilometer ergaben. „Nach dem Starschuss wurde sofort brutal schnell gefahren, ich konnte mich in der Spitzengruppe festsetzen, fragte mich jedoch wie lange ich dieses Tempo halten könnte“, berichtet Feger völlig ausgepumpt nach dem Rennen.

Nach rund zwei Stunden Fahrtzeit bei höllischem Tempo schloss von hinten eine Gruppe, mit  Thorsten Damm und Fegers direkten Konkurrenten um einen Platz auf dem Podium der Eliteklasse auf. In der letzten Runde fuhr Feger in einer 4er Gruppe, in der alle um den Titel in der Herrenklasse kämpften. Es wurde ständig attackiert, doch keiner konnte sich wirklich absetzen. Im letzten Anstieg – nach einer Fahrtzeit von über vier Stunden – nahm Feger  all seinen Mut zusammen und griff erneut an, da er es nicht zu einer Sprintentscheidung kommen lassen wollte. Folgen konnte ihm nur Tobias Schmidtmann  aus Südhessen. Zusammen „stürzten“ sie sich in die letzte Abfahrt. Dabei hatte Feger das Pech, dass er  von einem überrundeten Fahrer blockiert wurde, während Schmidtmann überholen  konnte und sich nach 4:35 Stunden den Meistertitel knapp vor Feger sicherte. Trotzdem war die Freude bei Max Feger riesig: „Ich bin total glücklich, dass ich mir bei diesem schweren Rennen mir die Vizemeisterschaft sichern konnte, zumal meine anderen Konkurrenten nur Sekunden nach mir ins Ziel kamen.“

Thorsten Damm sicherte sich nach einer sehr starken Vorstellung, souverän und mit großem Abstand zum Zweitplatzierten, Adam Biewald (Eschwege), den Meistertitel in der Seniorenklasse. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com