Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Stein durchschlug Windschutzscheibe: Fahrer unverletzt

Fritzlar/Gudensberg. Mit dem Schrecken davon gekommen ist heute Morgen ein 41 Jahre alter Autofahrer aus Schwalmstadt auf der A 49 in Richtung Kassel. Der Mann war zum Unfallzeitpunkt um kurz nach 6 Uhr allein in seinem Fahrzeug zwischen den Anschlussstellen Fritzlar und Gudensberg unterwegs. Im einspurigen Baustellenbereich bei Autobahnkilometer 142,23 durchschlug plötzlich von links kommend ein 11×5 Zentimeter großer Stein die Windschutzscheibe und landete auf dem unbesetzten Beifahrersitz. Der Autofahrer hatte kurz zuvor eine Brücke durchfahren. Sowohl der 41-Jährige als auch die zuständigen Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal schließen einen Steinwurf von der Brücke nach der Spurenlage allerdings aus.

Nach Angaben des Autofahrers kam der Stein seiner Wahrnehmung nach aus Richtung der im Baustellenbereich ebenfalls einspurigen Gegenfahrbahn geflogen. Zum gleichen Zeitpunkt sei gerade ein Lkw im Gegenverkehr an ihm vorbei gefahren. Die Beamten der Polizeiautobahnstation in Baunatal gehen davon aus, dass der sichergestellte Stein durch den Lkw aufgewirbelt und auf die Gegenfahrbahn in die Windschutzscheibe des Pkw geschleudert wurde. Nähere Angaben zu diesem Lkw konnte der betroffene Autofahrer nicht machen. Der Sachschaden liegt bei etwa 800 Euro.

Hinweise richten mögliche Zeugen bitte an die Polizeiautobahnstation in Baunatal, Telefon (0561) 910-1920 oder das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Telefon (0561) 9100.(ots)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com