Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

18. Künstlertreff in der Stadthalle Homberg

Homberg. Der Homberger Kulturring zeigt am 24. und 25. November die Kunstausstellung  „18.Künstlertreff“ in der Stadthalle Homberg. Diese Kunstausstellung in Homberg muss eine große Bedeutung für Profis und Hobbykünstler haben, denn aufgrund der zahlreichen Anmeldungen von Künstlern über die Grenzen des Schwalm-Eder Kreises hinaus sind alle verfügbaren Plätze belegt. Gezeigt werden niveauvolle Werke aus den Bereichen der Malerei, der gegenständlichen Kunst in Form von Plastiken und Arbeiten in Holz, Stahl und Ton sowie Fotografien. Und nicht nur das: neben den gezeigten Werken wird es ein interessantes Rahmenprogramm wie die „kreative Zone“ für kleine und große Besucher zum Mitmachen geben.

Aktiv vor Ort werden einige Künstler während der Ausstellung live arbeiten. Dazu gehören Portrait- und Naturstudien von Renate Wandel und Norman Rogers, Modellierarbeiten von Prof. Dr. Ewald Rumpf und Pinselzaubereien mit Ingeborg Zinn. Auch in diesem Jahr vertreten sind wieder kunsthandwerkliche Arbeiten in Form von Geschenkideen, Patchwork und stylischen Hüten.

Für zwischenzeitliche Kurzweil sorgen „Die kleine Bühne Schwalm-Eder“ mit einer zauberhaften Clownerei sowie Lesungen vonMichael Toscher, der aus seinem neuen Buch rezitieren wird. Musikalische Unterstützung gibt es während der Veranstaltung von Otto Pirn am Flügel und Werner Klier auf der Gitarre.

Als Besonderheit werden einige ganz junge Nachwuchskünstler mit ihren Werken am Sonntag um 16 Uhr vorgestellt. Sie hatten im letzten Jahr im Rahmen des Wettbewerbs „märchenhaft“ im Wildpark Knüll mit ihren Kunstwerken sogar Preise gewonnen. Die jungen Künstler sind von der Ursulinenschule aus Fritzlar mit ihrer Kunsterzieherin Monika Schnaubelt, die den Workshop leitete.

Die Ausstellungseröffnung findet am Samstag, 24. November, um 15 Uhr mit Bürgermeister Martin Wagner statt. Am Sonntag beginnt sie um 11 Uhr. Ausstellungsende ist an beiden Tagen 18 Uhr.

Während der Ausstellung wird ein „Fahrplan“ aushängen, der die Besucher über Zeit und Ort der einzelnen Aktionen informiert. In der Cafeteria wird „Kunst zum Verspeisen“ (edle Torten und Kuchen) bei einem Kaffee angeboten.

Der Eintritt beträgt an beiden Tagen einen Euro, Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.(adg)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB