Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Qualifizierungsbeauftragte starten in dritte Förderperiode

Schwalm-Eder. Seit dem 1. Januar 2010 beschäftigt der Schwalm-Eder-Kreis Qualifizierungsbeauftragte und beteiligt sich damit am Förderprogramm „Verbesserung der Qualität, Information und Transparenz der beruflichen Bildung (QuIT). Landrat Frank-Martin Neupärtl gibt in einer Pressemitteilung bekannt, dass die Förderzusage des hessischen Wirtschaftsministeriums für die mittlerweile dritte Förderperiode eingegangen ist: „Das zeigt, dass wir in den beiden bisherigen Förderperioden wirklich gute Arbeit geleistet und die zur Verfügung gestellten Fördermittel verantwortungsvoll eingesetzt haben.“

Landrat Neupärtl macht deutlich: „Damit steht unser Qualifizierungsbeauftragter bis mindestens Ende 2014 kleinen und mittleren Unternehmen im Landkreis als Ansprechpartner für alle Fragen rund um die berufliche Fort- und Weiterbildung zur Verfügung“.

Firmen mit bis zu 250 Beschäftigten können den Qualifizierungsbeauftragten Udo Grenzebach ansprechen, um sich zum Beispiel über Fortbildungsangebote und Fördermöglichkeiten informieren zu lassen oder um gemeinsam mit den Qualifizierungsbeauftragten passgenaue Weiterbildungsmaßnahmen zu entwickeln. Auch die individuelle Beratung der Beschäftigten, insbesondere über die finanzielle Förderung einer Bildungsmaßnahme mit dem Qualifizierungsscheck oder anderen Förderinstrumenten, ist möglich. Wie Landrat Neupärtl erläutert, gehören außerdem die Durchführung von Informationsveranstaltungen zu aktuellen Weiterbildungsthemen, Vernetzungsaktivitäten und die Vermittlung und Begleitung innovativer Bildungsangebote zu den Aufgaben der Qualifizierungsbeauftragten.

„Besonders gut kommt bei unseren Betrieben derzeit die Beratung zum Kompetenzmanagement an“, ergänzt der Qualifizierungsbeauftragte Udo Grenzebach. Mit dem innovativen Instrument „KMU.Kom Kompetenzhandbuch“ und der Begleitung durch den Qualifizierungsbeauftragten können kleine und mittlere Unternehmen professionell Kompetenzermittlung und Kompetenzmanagement durchführen. Das zahlt sich nicht nur für Mitarbeiterbindung und Personalentwicklung aus, sondern wird auch ausgezeichnet: In den vergangenen Wochen konnten bereits mehrere Betriebe aus dem Schwalm-Eder-Kreis ihr Zertifikat in Empfang nehmen.

Das Programm QuIT wird aus Mitteln des Landes Hessen und des Europäischen Sozialfonds gefördert, der Schwalm-Eder-Kreis beteiligt sich mit 30 Prozent der Kosten. Landrat Neupärtl ist überzeugt, dass dieses Geld gut eingesetzt ist: „Gut ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das wertvollste Kapital jedes Betriebs. Qualifikation und ständige Weiterbildung verbessern die Wettbewerbsfähigkeit und tragen entscheidend zur Standortsicherung bei.“

Deshalb fordert der Landrat die Unternehmen nachdrücklich dazu auf, vom kostenlosen Beratungs- und Informationsangebot des Qualifizierungsbeauftragten regen Gebrauch zu machen. (red)

Kontakt:
Udo Grenzebach, Telefon (05681) 775-487, E-Mail: udo.grenzebach@schwalm-eder-kreis.de.



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen