Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zukunft der Pflege: SPD lädt zur Podiumsdiskussion ein

Schwalmstadt. Lag die Zahl pflegebedürftiger Menschen (Leistungsempfänger Pflegeversicherung) 2011 bundesweit noch bei 2,5 Millionen Personen, werden bis zum Jahr 2020 2,9 Millionen Pflegebedürftige prognostiziert. Gleichzeitig zeichnet sich ein eklatanter Mangel an Pflegekräften ab. 2009 wurden noch 47,3 Prozent aller pflegebedürftigen Menschen zu Hause durch Angehörige betreut, in der Regel von Frauen. Die Leistungen der Pflegeversicherung sind im Fall einer Heimunterbringung in den meisten Fällen nicht auskömmlich und müssen entweder privat oder von staatlicher Seite aufgestockt werden. Die meisten Menschen wünschen sich, im Fall der Pflegebedürftigkeit in den eigenen vier Wänden bleiben zu können.

Vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung und der erfreulicherweise steigenden Lebenserwartung stehen immer mehr ältere Menschen einer kleiner werdenden jungen Generation gegenüber. Wie kann unsere Gesellschaft auch in der Zukunft für menschenwürdige Lebensbedingungen sowohl für pflegebedürftige Menschen, als auch für chronisch überlastetes Pflegepersonal und überforderte Angehörige sorgen? Über diese und andere Fragen will die SPD Schwalm-Eder mit pflegefachkundigen Teilnehmern am Donnerstag, 20. Juni, 19 Uhr, im Haus für Gemeinschaftspflege (Burggasse 7) im Podium und mit dem Publikum diskutieren. (red)

 

Programm:

19 Uhr Begrüßung und kurze Einführung
Regine Müller, MdL Mitglied des Sozialpolitischen Ausschusses des Hessischen Landtags, Seniorenpolitische Sprecherin der SPD Fraktion im Hessischen Landtag

19.15 Uhr Podiumsdiskussion mit
Bernhard Ebel, Stellvertr. Leiter der Sozialverwaltung im Schwalm-Eder-Kreis
Ralf Geisel, Geschäftsführer Pflegeteam Geisel
Angela King, Geschäftsführerin Sozialstation & Leiterin Altenpflegeheim DRK Schwalm-Eder
Anika März-Klein, Krankenschwester&Pflegedienstleiterin KIKRA Seniorenheim Schwarzenborn
Dorothea Pampuch, Leiterin der Altenpflegeschule Homberg der AWO Nordhessen
Werner Wieland, Geschäftsführer Diakoniezentrum Frielendorf

20.30 Uhr Fragen & Beiträge
aus dem Publikum

21.15 Uhr Fazit und Schlusswort
Regine Müller, MdL



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com