Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

SPD legt Kondolenzbuch für Dr. Herbert Günther aus

Borken. Die SPD im Schwalm-Eder-Kreis trauert um einen Freund des Kreises, den langjährigen Staatsminister Dr. Herbert Günther, der im Alter von 84 Jahren in der Nacht zum Sonntag in Wiesbaden verstorben ist. Der SPD-Unterbezirksvorsitzende Frank-Martin Neupärtl und SPD-Unterbezirksgeschäftsführer Hans Griese würdigten Dr. Günther als Freund des Schwalm-Eder-Kreises, der ein Weggefährte von den verstorbenen Landrat August Franke und Vizelandrat Franz Baier war. Nach seinem 2. Staatsexamen und die unverzügliche Übernahme in den Verwaltungsdienst des Landes Hessen wurde Herbert Günter im Jahre 1956 als Assessor beim Regierungspräsidenten in Kassel eingestellt. Dort wurde er dann für ein Jahr zum Landratsamt in Melsungen abgeordnet. In dieser Zeit lernte er alle Gemeinden des Altkreises Melsungen kennen. Hans Griese, Weggefährte von Herbert Günter seit 1981, erinnert sich an viele Erzählungen von Herbert Günter über seine Tätigkeit im Altkreis Melsungen und viele Anekdoten über August Franke und Franz Baier.

Herbert Günter hatte eine große Verbundenheit mit dem Melsunger Land und hat diese nie verloren, stellt Griese fest. Landrat Frank-Martin Neupärtl erinnert an das Engagement von Herber Günther für die Deutsche Märchenstraße, die auch durch den Schwalm-Eder-Kreis führt.

Er hat sein Leben in den Dienst der Allgemeinheit gestellt. Freiheit, Sicherheit und Gerechtigkeit waren über Jahrzehnte seine Anliegen, für die er mit Leidenschaft und unermüdlichem Einsatz eingetreten ist, stellte Neupärtl fest.

„Wir gedenken seiner mit tiefer Trauer und großer Dankbarkeit. Unsere Anteilnahme gilt seiner Ehefrau, seinen Kindern und ihren Familien“, sagten Neupärtl und Griese.

In Anerkennung und Würdigung seiner Leistung gedenken wir Herbert Günter und legen in der SPD-Geschäftsstelle in Borken, Bahnhofstraße 36 c, ein Kondolenzbuch aus, in dem sich alle Bürgerinnen und Bürger eintragen können, die sich mit Herbert Günter und seiner Familie verbunden fühlen. (red)

 



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com