Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Hessische Justizministerium warnt vor gefälschten Gerichtskostenrechnungen

Hessen. Das Hessische Justizministerium warnt vor gefälschten Gerichtskostenrechnungen. In einem Fall ist als Absender das nicht existierende „Zentrale Registergericht Kassel, AKU Restschuldbefreiung/Privatinsolvenz“ angegeben. Empfängerin ist eine Schuldnerin in einem tatsächlichen Insolvenzverfahren. Anschrift der Schuldnerin, das Aktenzeichen und weitere Daten wurden offenbar der Insolvenzbekanntmachung entnommen. Der Schuldnerin wird, wenn sich nicht zahle, die Nichteinleitung des Privatinsolvenzverfahrens angedroht.

Die angegebene IBAN des Zahlungsempfängers lässt auf eine bulgarische Bankverbindung schließen. Ob neben Insolvenzsachen auch andere Verfahren betroffen sind, ist derzeit nicht bekannt. Das Hessische Justizministerium rät, im Verdachtsfall beim Aussteller der Gerichtskostenrechnung nachzufragen. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com