Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Verkehrssituation im Kreis auf dem Prüfstand

Schwalm-Eder. Hessens Verkehrsminister Florian Rentsch teilte heute mit, dass die zahlreichen Beschwerden über die im Zusammenhang mit dem Neubau der Helterbachtalbrücke im Zuge der BAB A 7 aufgetretenen Verkehrsprobleme im Schwalm-Eder-Kreis zeitnah geprüft werden. „Ich habe das Regierungspräsidium Kassel und die zuständigen Verkehrsbehörden beauftragt, ein Gesamtkonzept unter Einbeziehung einer Bewertung der Verkehrsbelastungen sowie der Befahrbarkeiten des Straßen im Schwalm-Eder-Kreis zu entwickeln“, erklärte der Minister. Ziel sei es, die stark betroffenen Gemeinden entlang der Bundes- und Landesstraßen von Lärm zu entlasten.

Auch die Ortsdurchfahrt von Felsberg ist in diese Prüfung einbezogen. In diesem Zusammenhang stellte der Minister die besondere Bedeutung der Ortsumgehung Felsberg an der L 3220 heraus. „Ich habe Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement gebeten, die Verkehrsbelastungen in der Ortslage von Felsberg zu überprüfen und die Ortsumgehung hinsichtlich ihrer Dringlichkeit neu zu bewerten“, sagte der Minister. „Wenn die Stadt den Bebauungsplan für die Umgehungsstraße verabschiedet und damit Baurecht für das Vorhaben geschaffen hat, werden wir die Option einer Finanzierung dieser Baumaßnahme direkt aus dem Landesstraßenbauhaushalt vor dem Jahr 2020 – ohne eine Vorfinanzierung durch die Stadt Felsberg – erneut prüfen.“ (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com