Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

325 Bundestags- und 672 Landtagskandidaten stehen zur Wahl

Hessen. Zur Bundestagswahl am 22. September treten in Hessen insgesamt 325 Kandidatinnen und Kandidaten an. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, sind darunter 117 Bewerber, die gleichzeitig in einem Wahlkreis und auf der Landesliste ihrer Partei kandidieren. Insgesamt 184 Kandidaten sind von den fünf im Bundestag vertretenen Parteien nominiert, darunter 76 Frauen. Die meisten Kandidaten stellt die CDU (46), danach folgen die SPD (45), die FDP (41), die GRÜNEN (28) sowie DIE LINKE (24). Der Frauenanteil ist bei der SPD mit knapp 49 Prozent am höchsten, gefolgt von GRÜNEN (42,9), CDU (41,3), DIE LINKE (37,5) und FDP (34,1).

Das Durchschnittsalter der Bewerber liegt bei gut 48 Jahren. Das höchste Durchschnittsalter haben die Kandidaten der Partei DIE LINKE (52 Jahre), das niedrigste die Bewerber der SPD (46). Die Kandidaten der GRÜNEN sind im Durchschnitt 47 Jahre alt, die von CDU und FDP jeweils 48 Jahre.

Wie das Hessische Statistische Landesamt weiter mitteilt, treten bei der am selben Tag stattfindenden Landtagswahl insgesamt 672 Kandidatinnen und Kandidaten an, darunter 275 Bewerber, die sowohl in einem Wahlkreis als auch auf den Landeslisten ihrer Parteien nominiert sind. 424 der insgesamt 672 Kandidaten sind von den im hessischen Landtag vertretenen Parteien aufgestellt. Die CDU stellt 130 Kandidaten, die SPD 110 und die GRÜNEN 67. DIE LINKE und die FDP treten mit 62 bzw. mit 55 Kandidaten an.

Der Frauenanteil dieser fünf Parteien ist mit knapp 35 Prozent (148 Frauen) um gut sechs Prozentpunkte niedriger als bei der Wahl zum Bundestag (41,3 Prozent). Die höchste Frauenquote haben die GRÜNEN mit knapp 48 Prozent, danach folgen SPD (47,3), DIE LINKE (30,6), CDU (27,7) und FDP (16,4).

Die Kandidaten der im hessischen Landtag vertretenen fünf Parteien sind im Durchschnitt 47,4 Jahre alt und somit etwas jünger als die Bundestagskandidaten (48,2). Das höchste Durchschnittsalter haben die Bewerber der Partei DIE LINKE (54 Jahre), danach folgen CDU und SPD mit jeweils 47 Jahren sowie die GRÜNEN mit 45 Jahren. Die Bewerber der FDP sind mit durchschnittlich 44 Jahren am jüngsten.

Detaillierte statistische Auswertungen sowie weitere personenbezogene Daten wie Geburtsjahr und Beruf der Bewerber in den Wahlkreisen und den Landeslisten können den Statistischen Berichten entnommen werden, die kostenfrei abgerufen werden können unter www.statistik-hessen.de – Wahlen – Veröffentlichungen – Wahlvorschläge zur Bundestagswahl in Hessen sowie Wahlvorschläge zur Landtagswahl in Hessen. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com