Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Navtej Dhaliwal und David Sonnak setzen Siegesserie fort

ajw130911bajw130911dEspenau/Melsungen. Herbstliches Wetter und ein aus wechselnden Richtungen wehender Wind begleitete das Sommermeeting des SV Espenau, an dem fast  200 Kinder und Jugendliche im leichtathletischen Dreikampf um Pokale, Medaillen und Sachpreise kämpften und mit zahlreichen guten Leistungen beeindruckten. Die Melsunger Turngemeinde entsandte  zehn Nachwuchsathleten in den Reinhardswald, von denen einige Jungen und Mädchen ihre Form für die am Samstag in Spangenberg stattfindenden Kreismeisterschaften der U10 testeten, andere wiederum sich gut für den am Sonntag in Melsunger Waldstadion zur Austragung kommenden Sprint-Cup der Kreissparkasse Schwalm-Eder in Szene setzen wollten.

Mit Navtej Dhaliwal (M10) und David Sonnack (M07) stellten die Bartenwetzer zwei überlegene Pokalsieger und zudem sicherten sie sich mit Jermaine Kothe (M09) sowie Yannick Schleider (M12) noch einen zweiten bzw. dritten Platz.

Der 10-jährige Navjej Dhaliwal setzte sich im Schlagballweitwurf, dem ersten Wettbewerb des Dreikampfes, mit 44 Meter an die Spitze und ließ sich bis zum Schluss nicht mehr verdrängen. Leon Neth aus Hombressen war mit 40 Meter der zweitbeste Werfer. Jan Gille (32,5 m) und Alessandro Zimmer (beide aus Melsungen) blieben mit 32,50 bzw. 28,50 Meter im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Navtej, der die Kreisbestenliste über 50 Meter der U11 mit 7,90 Sekunden anführt, bestätigte mit handgestoppten 7,9 Sekunden diese Zeit und baute seine Führung dadurch weiter aus. Auch Jan Gille arbeitete sich mit 8,7 Sekunden weiter nach vorn. Leider ließ Alessandro Zimmer im Sprint mit 9,0 Sekunden einige Punkte liegen, die ihm in der Endabrechnung fehlten. Beim abschließenden Weitsprung ließ Navtej Dhaliwal nichts mehr anbrennen. Obwohl sein weitester Sprung nur mit 3,43 Meter gemessen wurde, setzte er sich im Dreikampf mit 1088 Punkten  vor Lokalmatador Frank Fabian (846 P.) und Leon Neth (818 P.)  souverän durch.  Während Jan Gille, der wie Alessandro noch vor der 3m-Marke landete, mit 780 Punkten den siebten Platz belegte,  kam Alessandro Zimmer mit 724  Punkten auf Rang neun.

ajw130911cajw130911aParallel dazu blieb auch der drei Jahre jüngere David Sonnak im Hoch und lieferte eine eindrucksvolle Vorstellung ab. Der 7-Jährige begann über 50 Meter mit glänzenden 9,1 Sekunden und setzte damit seine Erfolgsserie gradlinig fort.  Wie deutlich sein Vorsprung im Sprint war, kann man an der Zeit des Zweiten – Maximilian Kaiser aus Hofgeismar – erkennen, der für diese Strecke 9,8 Sekunden benötigte. Auch im Weitsprung erzielte David die beste Leistung, aber mit 2,80 Meter blieb er zwanzig Zentimeter hinter dem anvisierten Ziel zurück.  Als Ludger Kersting den Schlagball auf 30,50 Meter warf, musste man noch um den zweiten Melsunger Sieg zittern. Aber David zeigte sich trotz seines jungen Alters schon nervenstark und steigerte seine Bestweite von Bebra um weitere zwei Meter und ließ den Ball auf 23,00 Meter fliegen.  Mit seinen 645 Punkten verdrängte er Fynn Mohr vom Tuspo Borken vom ersten Platz der Kreisbestenliste 2013. Der Schüler aus Borken kam bei den Kreisbestenkämpfen am 16. Juni in Remsfeld als Sieger auf 463 Punkte.

Gut in Form präsentierte sich auch der 9-jährige Jermaine Kothe mit 8,3 Sekunden über 50 Meter, 3,14 m im Weitsprung und 24,00 Meter im Schlagballweitwurf.  Seine 772 Punkte im Dreikampf brachten ihm den zweiten Platz  und in der Jahresbestenliste des Schwalm-Eder-Kreises Rang drei ein. Simon Hoppe, der zweite MT-Vertreter in dieser Altersklasse, überraschte bei seinem ersten Wettkampf  mit 8,7 Sekunden über 50 Meter, 3,08 Meter im Weitsprung  und 24 Meter im Schlagballweitwurf, wofür er 727 Punkte erhielt, die ihn auf den  6. Platz brachten.

Auch Yannick Schleider (M12) konnte mit seinem ersten Dreikampf zufrieden sein.  Noch ohne Spikes laufend kam er im 75m-Sprint auf der nassen Bahn nach 11,7 Sekunden ins Ziel. Beim Weitsprung zeigte er mit 4,09 Meter ebenfalls gute Ansätze und auch im Ballwurf (200 g) wusste er mit 36 Meter zu überzeugen.  Mit 1053 Punkten belegte er hinter Aaron Bohle aus Udenhausen (1099 P.) und Tim Niemeier aus Holzhausen (1085 P.) einen hervorragenden dritten Platz.

ajw130911eBei den Schülerinnen überzeugte Emily Illing in der W11 als Fünfte mit 1074 Punkten. Die Schülerin aus Röhrenfurth legte die 50 Meter in 8,8 Sekunden zurück, sprang 3,50 Meter weit und warf den 80 Gramm schweren Lederball auf 29,50 Meter.

Einen fünften Rang sicherte sich auch Pia Gille, die damit ihre konstante Form der letzten Wochen bestätigte. Mit der neuen 50m-Bestzeit von 9,4 Sekunden und ihrer Mehrkampfleistung mit 728 Punkten belegt die 8-Jährige in der aktuellen Kreisbestenliste der U09 jeweils Rang drei und scheint für die Kreismeisterschaften in Spangenberg gerüstet.

Drei neue Bestleistungen gab es für die ein Jahr ältere Maybritt Böttcher, die nach  9,7 Sekunden über 50 m, 2,74 m im Weitsprung sowie 15 Meter im Schlagballweitwurf auf 690 Punkte kam und damit auf Rang 13 landete. (ajw)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com