Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Dezentrale Energien: 65 Unternehmensvertreter beim Kooperationsforum

Nordhessen. Rund 65 Unternehmensvertreter kamen zum 2. Kooperationsforum „Dezentrale Energietechnologien und Energieeffizienz“, organisiert von der Regionalmanagement Nordhessen GmbH als Auftakt zum zehnjährigen deENet-Jubiläum. „Ziel dieses Veranstaltungsformats ist es, für diese hochinnovative und zukunftsträchtige Branche eine Plattform und damit die Möglichkeit zu bieten, zielgerichtet und zeitsparend neue Kontakte zu knüpfen, interessante Kooperationspartner und potenzielle Kunden zu finden“, erläuterte Regionalmanager Holger Schach.

In jeweils 20-minütigen Gesprächsrunden trafen sich Unternehmensvertreter, die sich im Vorfeld angemeldet und potentielle Gesprächspartner ausgewählt hatten. Produkte und Dienstleistungen, aber auch Bedarfe und Gesuche der teilnehmenden Unternehmen konnten auf diese Weise bereits an mögliche Interessenten vermittelt werden. „Insgesamt wurden 120 Kooperationsgespräche geführt und jeweils bis zu sechs neue Kontakte vermittelt“, bestätigt Projektleiter Jannis Haack vom Regionalmanagement. Vertreten ist die gesamte Wertschöpfungskette der Branche in den Bereichen Forschung und Entwicklung  (u.a. Fraunhofer IWES, IdE Kassel), Planung und Entwurf (u.a. MUT, Cube-Engineering), Produktion (u.a. Viessmann, SMA, Kirchner Solar, Bosch), Versorgung (u.a. E.ON, Städtische Werke, Stadtwerke Union) und Aus- und Weiterbildung (u.a. Universität Kassel, ZUB).

Die Regionalmanagement Nordhessen GmbH koordiniert die Entwicklung des Clusters „Dezentrale Energien und Energieeffizienz“ als einen der wichtigsten Wachstumsschwerpunkte für die Region Nordhessen. Zahlreiche Unternehmen und Forschungseinrichtungen liefern schon jetzt weltweit das Know-how für die Energiewende in Forschung, Entwicklung, Produktion und Anwendung. Dieses Potential soll in den nächsten Jahren ausgebaut und Nordhessen zur Modellregion für Dezentrale Energie- und Effizienztechnologien mit 30.000 Arbeitsplätzen im Jahr 2025 entwickelt werden. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com