Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

290.000 Unternehmen mit 2,3 Millionen Beschäftigten in Hessen ansässig

Hessen. In Hessen waren im Jahr 2011 etwas mehr als 290.000 Unternehmen und gut 305.000 Betriebe ansässig. In diesen Unternehmen waren knapp 2,3 Millionen und in den Betrieben gut 2,13 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte tätig. Diese Ergebnisse basieren auf einer Auswertung des Unternehmensregisters zum Stand Mai 2013. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, deckt das Unternehmensregister nahezu alle Wirtschaftsbereiche ab, insbesondere die Industrie- und Dienstleistungsbranchen, jedoch nicht die Land- und Forstwirtschaft sowie den öffentlichen Sektor. Dargestellt werden die Registereinheiten u. a. nach ihrem wirtschaftlichen Tätigkeitsfeld, nach der regionalen Zuordnung, der Anzahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten und dem Umsatz von Unternehmen.

Die Angaben der hessischen Unternehmen enthalten auch die Angaben der zugehörigen Betriebe, die ihren Sitz außerhalb Hessens haben. Die nachgewiesenen Betriebsergebnisse beinhalten auch die Angaben der hessischen Betriebe von Unternehmen, die ihren Sitz außerhalb von Hessen haben.

Knapp die Hälfte der Unternehmen waren dem Bereich „Finanz- und andere Dienstleistungen“ zuzurechnen, gefolgt vom Bereich „Handel und Gastgewerbe“ mit 25 Prozent. Dem Produzierenden Gewerbe gehörten nach der aktuellen Auswertung 17 Prozent und dem Bereich „Information und Kommunikation“ gut vier Prozent der Unternehmen an. Die in diesen Unternehmen sozialversicherungspflichtig beschäftigten Personen waren ebenfalls überwiegend dem Bereich „Finanz- und anderen Dienstleistungen“ (42 Prozent) zuzuordnen, gefolgt vom Produzierenden Gewerbe (26 Prozent) und dem Bereich „Handel und Gastgewerbe“ (16 Prozent).

Die weitaus meisten Betriebe (208.000) waren im Regierungsbezirk Darmstadt ansässig. Die Regierungsbezirke Kassel (gut 51.000) und Gießen (knapp 46.000) wiesen zusammen weniger als die Hälfte der Betriebe des Regierungsbezirks Darmstadt auf. Auf der Ebene der kreisfreien Städte und Landkreise befand sich die größte Zahl an Betrieben (43.000) in Frankfurt am Main. Der Werra-Meißner-Kreis, der Vogelsbergkreis, der Odenwaldkreis und der Landkreis Hersfeld-Rotenburg wiesen jeweils weniger als 5000 Betriebe aus.

Erstmals werden für Hessen auch Daten zu auslandskontrollierten Unternehmen veröffentlicht. Demnach wurden im Jahr 2011 3500 hessische Unternehmen durch ausländische Einheiten kontrolliert. Davon entfielen 2200 auf das europäische Ausland und 780 auf Nord- und Mittelamerika. In den durch das Ausland kontrollierten hessischen Unternehmen waren knapp 400 000 Personen beschäftigt. Sie erzielten einen Umsatz in Höhe von gut 140 Milliarden Euro. Über 30 Prozent der auslandskontrollierten Unternehmen in Hessen sind dem Bereich „Handel“ zuzuordnen.

Der Statistische Bericht „Unternehmen und Betriebe in Hessen“ als PDF-Version erscheint in Kürze und kann kostenfrei unter http://www.statistik-hessen.de – Gesamtwirtschaft, Konjunktur – Veröffentlichungen abgerufen werden. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com