Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

10. Schwalm-Eder-Schau vom 4. bis 6. April

schwalm-eder-schau140326Schwalmstadt. Es ist soweit: Vom 4. bis 6. April findet die große Jubiläumsausstellung, die 10. Schwalm-Eder-Schau, auf dem Haaße-Hügel in Schwalmstadt statt. Unter dem Dach der bekannten und im Landkreis größten Informations- und Verkaufsausstellung ist es eine branchenübergreifende, kreisweite Präsentation der Leistungsfähigkeit der regionalen Unternehmen. Das Motto „L[i]ebenswert Schwalm-Eder-Kreis: traditionell – zukunftsorientiert“ ist der rote Faden, der durch die gesamte Ausstellung führt. Kommunen aus dem Landkreis präsentieren sich mit Informationsständen und Vorstellungen auf der Bühne, Arbeitgeber – besonders ausbildende Unternehmen – sind mit einem Gemeinschaftsstand vertreten und viele, viele regionale Betriebe stellen ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis.

Von Freitagmittag bis Sonntagabend, werden sich 120 Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen aus „der Mitte Deutschlands“ mit ansprechenden Präsentationen, Neuheiten und vielen Informationen den Besuchern auf dem über 10.000 Quadratmeter großen Ausstellungsgelände stellen. Die Ausstellung findet in fünf klimatisierten Zelthallen, mit Freigelände, auf dem Festplatz Haaße-Hügel in Schwalmstadt-Treysa statt. Zum ersten Mal sind auch Aussteller aus Polen und Ungarn dabei.

Zweieinhalb Tage lang wird das „begehbare Schaufenster der Region Schwalm-Eder“, die Schwalm-Eder-Schau, wieder ein Treffpunkt für die Besucher werden. Die Schwalm-Eder-Schau ist das Spiegelbild des wirtschaftlichen Lebens im Landkreis.

Regionale Informations- und Verkaufsausstellungen sind zukunftsorientierte Einkaufs- und Informationsmedien. Die starke Zunahme der digitalen Kommunikation über Internet, Social Media und Plattformen wie Facebook, führen dazu, dass die Verbraucher den persönlichen Dialog umso mehr schätzen.

Darum ist die Schwalm-Eder-Schau von ganz besonderer Bedeutung. Sie eröffnet Handel, Handwerk und Gewerbe die Möglichkeit, auf die Kunden zu zugehen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen und sie von ihren qualitativ hochwertigen und preisbewussten Angeboten und Dienstleistungen zu überzeugen.

Publikumsmessen bieten im Vergleich zum Online-Einkauf einen einzigartigen Nutzen: das Zusammentreffen von neuester Technik und die Möglichkeit, die Produkte ansehen und anfassen zu können. Das persönliche Gespräch ist das i-Tüpfelchen!

Flagge zeigen
143 Themen, eine Messe; so könnte man die Branchenvielfalt beschreiben. Von Automobil bis Zimmerei reicht die Bandbreite.

Hauptthemen sind:
Bauen, Wohnen, Einrichten
Gesundheit, Wellness
Energie, Technologie
Familie, Freizeit, Reisen
Aus-, Fort- und Weiterbildung
Automobil, E-Mobilität
Finanzdienstleistungen, Institutionen, Informationen
… und vieles, vieles mehr.

Ein sichtbares Zeichen setzen alle beheimateten Unternehmen, die die Chance nutzen und sich auf der Schwalm-Eder-Schau dem regionalen Verbraucher als zuverlässiger und kompetenter Partner vor Ort präsentieren. Ziel der Messe und der Aussteller ist auch, die Kaufkraft in der Region zu halten, um die Arbeits- und Ausbildungsplätze vor Ort langfristig zu sichern.

„Treffpunkt Schwalm-Eder“
In Halle 1 präsentieren sich die Kommunen des Landkreises. Immer mehr junge Menschen wandern aus dem ländlichen Raum in die Zentren ab. Wir zeigen, dass die Region auch für junge Menschen und junge Familien l[i]ebenswert ist und dass sie vielfältige Perspektiven bietet. Ziel ist, den traditionellen Schwalm-Eder-Kreis zukunftsorientiert zu präsentieren und ihn als attraktiven Lebensraum für kommende Generationen nachhaltig zu gestalten.

Vielseitiges Programm wartet auf die Besucher
Das Messeteam Bauhaus Okrent & Partner hat für die 10. Schwalm-Eder-Schau ein interessantes und attraktives Programm für die ganze Familie zusammengestellt. Tanz, Musik und Gesang bieten Kurzweil für Jung und Alt.

Die „Hessische Energiespar-Aktion“ informiert:
Eröffnung der Ausstellung „Fassadendämmung“ anlässlich der Schwalm-Eder-Schau vom 4. bis 6. April. Die Ausstellung „Fassadendämmung“ lenkt den Blick auf konkrete Umsetzungsmöglichkeiten, mit denen Hauseigentümer ihre Hausfassade energetisch sanieren können. Die Fassade verliert unter allen Bauteilen eines Hauses die meiste Energie im Winter. Die hohen Wärmeverluste sind die eine Seite der Medaille. Die andere sind recht kühle Wandinnenoberflächen ungedämmter Wände im Winter, die zu Feuchte- und Schimmelschäden führen. Umgekehrt können 15-25 % Energieeinsparung durch die Dämmung der Fassade erzielt werden. Die „Hessische Energiespar-Aktion“ ist ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Essen und Trinken
An diesem Wochenende bleibt die Küche kalt, denn auf der Schwalm-Eder-Schau ist für alles bestens gesorgt. Schmackhafte Speise- und Getränkeangebote, Kuchen und frisch zubereitete Crêpes und vieles mehr warten auf die Besucher.

Große Rubbelkarten-Aktion: „3 aus 13“
Kostenfreies Gewinnspiel für alle Besucher mit vielen attraktiven Preisen: Mit der Eintrittskarte erhält jeder Besucher eine Rubbelkarte. Rubbelt er in drei Felder zwischen 15 und 18 Punkten, so warten auf ihn attraktive Preise in der Messeleitung  (Halle 3), die sofort mitgenommen werden können.

Öffnungszeiten
Die 10. Schwalm-Eder-Schau 2014 ist am Freitag, dem 4. April, von 12 bis 18 Uhr, am Wochenende 5. / 6. April jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Eintrittspreise – attraktive Rabatte
Von Eintrittspreisen kann man bei diesen attraktiven Angeboten eigentlich gar nicht reden. Sie betragen für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren: 3 Euro, für Kinder ab 6 Jahren und Jugendliche bis 16 Jahren: 1,50 Euro. Für Familien hält der Veranstalter eine Familienkarte – zwei Erwachsene, bis zu drei Kinder, zu einem Preis von 8 Euro bereit.

In den Sonderpublikationen zur Jubiläumsausstellung werden Gutscheine über 33,33 % Nachlass auf die Eintrittspreise abgedruckt. Wer diesen Gutschein ausschneidet und mitbringt, zahlt z. B. nur zwei Euro, statt drei Euro Eintritt. Also: Lesen, Ausschneiden und Mitbringen!

www.schwalm-eder-schau.org
Die Schwalm-Eder-Schau ist selbstverständlich auch im World-Wide-Web zu finden. Wer will, kann seinen Besuch der Ausstellung vorplanen. Der detaillierte Hallenplan gibt Auskunft, wo welches Unternehmen zu finden ist. Das übersichtliche Ausstellerverzeichnis ist nach Branchen sortiert. Selbstverständlich fehlen auch das detaillierte Veranstaltungsprogramm, eine Anfahrtsbeschreibung sowie Parkhinweise nicht. Unter www.schwalm-eder-schau.org gibt es außerdem zahlreiche Portraits von ausstellenden Unternehmen. „Klicken“ Sie doch mal rein.

Für Kinder: e.on Hüpfburg  
Für die jungen Besucher stellt e.on Mitte wieder kostenfrei die Hüpfburg zur Verfügung.

Veranstalter
Organisator und Veranstalter ist die Messeteam Bauhaus, Okrent & Partner GbR aus Nentershausen. Ideeller Träger ist der Landkreis Schwalm-Eder. Die Schirmherrschaft hat Landrat Frank-Martin Neupärtl, übernommen.  (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com