Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Helmut Harle mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Knüllwald-Schellbach. Hessens Staatssekretär für Europaangelegenheiten Mark Weinmeister hat Helmut Harle für dessen jahrzehntelanges Engagement im touristischen, kommunalpolitischen und sozialen Bereich mit dem Verdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. „Herr Harle hat sich seit den 1950er Jahren in besonderer Weise für seine Heimatgemeinde Knüllwald und ihre Ortsteile eingesetzt. Tourismus und ein professioneller Umgang mit Touristen wären im Rotkäppchenland ohne Herrn Harle nicht in dem heutigen Maß denkbar“, sagte Weinmeister bei der Ordensverleihung in Knüllwald-Schellbach, dem Heimatort von Helmut Harle.

Helmut Harle, gelernter Polsterer, war von 1999 bis 2009 Erster Vorsitzender des „Knüll-Touristik e.V.“, nachdem er als Gründungsmitglied des damaligen „Knüllwald Touristikservice“ bereits seit 1993 im erweiterten Vorstand des Vereins tätig war. In diesen Funktionen hat er sich für die Förderung des Tourismus in seiner Heimatgemeinde eingesetzt. Die Vereinbarung der Gemeinde Knüllwald und der Stadt Homberg (Efze) zur Zusammenarbeit im Jahr 2005 erfolgte unter der Federführung von Helmut Harle. Seitdem war Helmut Harle in der touristischen Zusammenarbeit „Schwalm Knüll“ tätig und wirkte schließlich intensiv in der Gründungsphase der „Touristischen Arbeitsgemeinschaft Rotkäppchenland“ mit, einem Zusammenschluss von 17 Städten und Gemeinden aus der Region Knüll und Schwalm.

Bei der Durchführung des Hessentages im Jahre 2008 in Homberg (Efze) war Herr Harle als Projektgruppenleiter Tourismus verantwortlich für die Unterbringung von rund 800.000 Gästen. Zahlreiche wiederkehrende Veranstaltungen in der Region gehen auf seine Initiative hin zurück.

Von 1964 bis 2006 war Helmut Harle im kommunalpolitischen Bereich aktiv, u.a. als Mitglied der Gemeindevertretung, als Fraktionsvorsitzender, als Mitglied im Gemeindevorstand und schließlich als Ortsvorsteher in seinem Heimatort Schellbach.

Seit 1999 ist Helmut Harle auch Vorsitzender des „Heimat- und Trachtenvereins Schellbach“, für dessen Vorläufer er bereits seit 1969 im Vorstand aktiv ist. Von 1971 bis 2009 gehörte er dem Kirchenvorstand der Kirchengemeinde Remsfeld an und ist seitdem Kirchenältester. Dabei hat er sich für die Verschönerung der Schellbacher Kirche sowie der ersten hessischen Radfahrkirche in Knüllwald-Reddingshausen eingesetzt. Seit nun 60 Jahren ist Helmut Harle zudem Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Knüllwald-Schellbach.

„Personen, die sich wie Herr Harle, in eine Sache knien und nicht locker lassen, bis sich der Erfolg einstellt, sind selten. Unermüdlich hat er sich für die Belange des Tourismus in dieser Region engagiert und viele Meilensteine gesetzt. Helmut Harle hat sich in vielfältiger Weise für das Gemeinwohl engagiert. Sein unermüdliches und beispielgebendes Wirken wird durch die Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt“, sagte Mark Weinmeister abschließend. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com