Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Für die Katz gerockt!

Bürgermeister Edgar Slawik, Bürgermeisterkandidat Rolf Ganz, Altrocker Ray Binder und Dietmar Hering (v.l.). Foto: nhGuxhagen. Ray Binder hatte eine Idee – ein Benefizkonzert für die Guxhagener Katzenhilfe zu geben. Die Anregung fand er in der Wagenfurther Landgaststätte. Dort hatte er von dem unermüdlichen Einsatz des Vereins für die Stubentiger, aber auch für die Streuner und Freigängerkatzen gehört. Kurz entschlossen nahm er Kontakt zum Verein auf und in geselliger Runde bei den Büchlings wurde das „Wie, Wann und Wo“ besprochen. Da Ray Binder ein viel gefragter Rocker ist, kam ein Termin erst im Oktober in Frage.

Und dann war es soweit, am 24. oktober 2014 wurde in der Körler Gaststätte „La Perla“ gerockt. Dort spielten Ray Binder mit seinen Freunden Wolfgang Wiegand (Gitarre) und Dieter Schuster (Schlagzeug) auf. Den Aufruf von Ray Binder zu seinem Benefizkonzert bei freiem Eintritt zu kommen, um mit Spenden den Guxhagener Verein zu unterstützen, folgten Tierschützer, Gönner und Katzenfreunde. In einem fast zweieinhalb stündigen Programm präsentierte die Band Rock`n Roll a la Cocker, Clapton, Stones und eigenen Kompositionen vom Feinsten. Ein rundum gelungener Abend. Ärgern wird sich derjenige, der nicht gekommen war.

In seiner kurzen Begrüßung erklärte der 1. Vorsitzende der Guxhagener Katzenhilfe, Dieter Büchling, dass der Verein zur Zeit 85 Mitglieder hat, mit deren Beiträgen und den Spenden die Arbeit des Vereins finanziert wird. So habe der Verein seit Vereinsgründung im Oktober 2001 bis dato über 300.000 Euro für ärztliche Behandlungen bei den regionalen Tierärzten gezahlt. In diesem Zeitraum wurden durch die Aktiven der Katzenhilfe über 230.000 Kilometer mit ihren Privat-Pkw zurückgelegt.

Aus diesem Grund sei der Verein Ray Binder und seinen Freunden dankbar, dass durch dieses Benefizkonzert zusätzlich Geld in die Vereinskasse gespült wurde.
Natürlich ließ sich der Guxhagener Bürgermeister Edgar Slawik und sein Herausforderer bei der bevorstehenden Bürgermeisterwahl, Rolf Gans, sowie Vereinstierarzt Dietmar Hering diese Veranstaltung des Altrockers Ray Binder nicht entgehen und zeigten sich begeistert über die Darbietungen.

Wer die Arbeit der Guxhagener Katzenhilfe unterstützen möchte, kann dies durch seine Geldspende auf das Vereins- und Spendenkonto Kreissparkasse Schwalm-Eder, IBAN DE40 5205 2154 0042 0011 15 und SWIFT-BIC HELADEF1MEG, gerne tun. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com