Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Lokführer-Streik zwingt Pendler zu Alternativen

www.nordhessen.pendlerportal.de bringt Entlastung

Nordhessen. Ganz Deutschland blickt auf einen der längsten Lokführerstreiks in der Geschichte der Bahn. Die Fronten zwischen der Lokführergewerkschaft GDL und der Deutschen Bahn sind verhärteter denn je. Bis zum kommenden Montag 4 Uhr wird der Personenverkehr bestreikt werden. Damit die Pendler dennoch ihre Arbeitsplätze erreichen, bietet das Pendlerportal  – die Online-Plattform für Berufspendler – eine Lösung des Problems. Auf www.pendlerportal.de und per App für Smartphones können Berufspendler kostenlos, sicher und komfortabel Fahrgemeinschaften bilden und so gemeinsam ihr Ziel erreichen. In über 260 Landkreisen bundesweit ist das Pendlerportal bereits vertreten. Anbieter und Partner des Pendlerportals sind Verkehrsministerien, Verkehrsverbünde und kommunale Gebietskörperschaften. Die regionale Plattform www.nordhessen.pendlerportal.de wird von den Landkreisen und der Stadt Kassel, dem NVV und dem Regionalmanagement gemeinsam finanziert. Derzeit werden rund 190 Fahrten angeboten, die CO2-Ersparnis beträgt immerhin 1.074,63 t. „Das Angebot ist ausbaufähig und muss noch bekannter werden“, so Regionalmanager Holger Schach. „Der aktuelle Streik trägt sicher dazu bei“.

Denn das Pendlerportal profitiert bereits deutlich von den stockenden Tarifverhandlungen – so haben sich die Seitenaufrufe in diesen Tagen im Vergleich zum Vormonat um 15 Prozent gesteigert, in Nordhessen um 12 Prozent. Offenbar schauen sich Betroffene schon rechtzeitig nach Alternativen zur Deutschen Bahn um. Der Lokführer-Streik ist nicht nur ein Ärgernis für Reisende, sondern vor allem für Berufspendler, die täglich auf die Bahn angewiesen sind. Als weitere Konsequenz verzeichnet das Pendlerportal nun bereits Mitte dieser Woche eine Steigerung der angemeldeten Nutzer von 62 Prozent im Vergleich zur gesamten Vorwoche. Der Bahnstreik hat nicht nur zur Folge, dass verärgerte Pendler auf den Bahnhöfen stranden,  zusätzlich ist er auch der Grund für eine Erhöhung des Verkehrsaufkommens auf den Hauptverkehrsstrecken und Autobahnen. Auch hier ist das Pendlerportal zur Stelle – wer sich zu einer Fahrgemeinschaft zusammen tut, entlastet die überfüllten Straßen.

Selbstverständlich ist das Pendlerportal nicht nur eine (Not-)Lösung in Streiktagen, sondern stellt eine sinnvolle und dauerhafte Ergänzung des ÖPNV und eine Alternative zur Deutschen Bahn dar. Das Pendlerportal ist kostenlos für alle Nutzer unter www.pendlerportal.de und mit vollem Funktionsumfang  auch als App für iPhones und Android-Smartphones verfügbar. Die Pendlerportal-App ist das zeitgemäße Angebot für die mobile Welt – auch wenn die Bahn mal stillsteht. (red)



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com