Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

TSV Ost-Mosheim tritt am Samstag gegen Hersfeld an

TSV Ost-MosheimOstheim. Erneut ein schweres Spiel für Ost-Mosheim gegen eine bisher sehr wechselhaft auftretende Hersfelder Mannschaft, die vor der Serie sicherlich zu den Favoriten gezählt wurde, aber durch Niederlagen gegen Großenlüder und einen überraschenden Punktverlust im ersten Spiel gegen Zwehren auch unnötige Punkte verschenkte: Am Samstag, 29. November 2014, tritt der TSV Ost-Mosheim gegen den TV Hersfeld an. Spielbeginn in der Ostheimer Hochlandhalle ist um 19.30 Uhr. Das Lubadel-Team muss versuchen, die wirklich sehr starken Rückraumspieler Matthiesen und Kemerzell nicht ins Spiel kommen zu lassen, dann ist ein Heimerfolg möglich. Allerdings ist Hersfeld mit seinem durchweg gut besetzten Kader der Favorit.

Aber Ost-Mosheim hat in den Spielen gegen Zwehren und zuletzt auch in Baunatal gezeigt, dass man zwar unten steht aber in der Klasse auch jedem Gegner Paroli bieten kann. Hoffentlich ist Sebastian Wicke wieder einsatzfähig, denn gerade gegen Hersfeld mit dem starken Rückraum wird er unbedingt gebraucht. Die Mannschaft braucht die Unterstützung der Fans, wenn sich dann einzelne Spieler noch steigern ist ein Sieg möglich. Wenn man die Klasse halten will, sind Heimsiege einfach Pflicht.

Positive Meldungen aus dem Lazarett von Ost-Mosheim: Nicolas Bachmann muss nicht am Knie operiert werden, wenn alles gut geht kann er ab Januar wieder spielen. Das gleiche gilt auch für Florian Kusiek, der nach überstandener Meniskusoperation auch wieder im Januar einsatzfähig ist. (Jürgen König)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB