Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Winterlaufserie: Funck siegt mit persönlicher Bestzeit

ajw150120aBreitenbach/Melsungen. Die Breitenbacher Laufserie, die in diesem Jahr zum 32. Mal ausgetragen wird, scheint immer beliebter zu werden, denn mit über 350 Teilnehmern verzeichnete dieser Straßenlauf eine neue Rekordbeteiligung. Bei Temperaturen knapp unter Null Grad mit wenig Sonnenschein, aber fast ohne störenden Wind, nutzte Lorenz Funck diesen Straßenlauf zwischen Breitenbach und Rotenburg, um eine Trainingskontrolle unter Wettkampfbedingungen in der Vorbereitung für die kommenden Landesmeisterschaften zu haben.

Für den 17-Jährigen, der sich im Vorjahr auf allen Strecken von 100 Meter bis Halbmarathon beachtlich verbessert hatte, fing das neue Jahr so erfolgreich an, wie das alte Jahr mit dem Silvesterlauf in Kaufungen geendet hatte. Einen Tag vor diesem Straßenlauf hatte er an den hessischen Hallen-Titelkämpfen in Frankfurt über 3000 Meter teilgenommen und konnte sich in diesem Meisterschaftsrennen auf 9:47 Minuten verbessern. Obwohl ihm dieser Lauf noch in den Beinen steckte, lief der Jugendliche überraschend in der Spitzengruppe der Männer mit, die sich aus dem Meininger Sebastian Keybe (im Vorjahr 16:30 über 5000 Meter) und den Triathleten Marc Unger und Thomas Klement (beide SC Neukirchen) zusammensetzte. Diese Gruppe legte ein hohes Tempo vor und passierte den ersten Kilometer nach 3:20 Minuten, so dass eine Endzeit unter 17 Minuten zu erwarten war. Für den zweiten Kilometer auf der flachen und durchgehend asphaltierten Straße, auf der über 130 Läufer unterwegs waren, wurde für Lorenz, der immer noch in der Spitzengruppe dabei war, 3:35 Minuten notiert. Erst nach dem 2,5-km-Wendepunkt, als der Wind den Läuferin ins Gesicht blies, mussten Thomas Klement, der im Vorjahr die 5000 Meter in 17:11 Minuten lief, und der Melsunger die beiden Führenden ziehen lassen.

ajw150120bAber in der Jugendklasse drohte Lorenz Funck überhaupt keine Gefahr. Seine Verfolger Chris Huber und Robin Reitz (beide SC Neukirchen) sowie Maurice Herwig aus Eschwege, lagen zu diesem Zeitpunkt schon fast eine halbe Minute zurück.

Bei Kilometer vier wurden für Funck, der in der Gesamtwertung immer noch Vierter war, 14:05 Minuten notiert. Vor einem Jahr erreichte er in Breitenbach nach 18:38 Minuten das Ziel. Es war klar, dass er bei diesem Rennen um einiges schneller sein würde. Mit einer fulminanten Schlussoffensive legte er den letzten Kilometer in 3:30 Minuten zurück und erreichte als souveräner Sieger der M20 nach 17:35 Minuten den Zielstrich. Damit blieb der 17-Jährige sogar noch unter seinem Streckenrekord von 18:22 Minuten, den er im März 2014 gelaufen war. Den zweiten Platz sicherte sich Chris Huber mit 18:15 Minuten vor Maurice Herwig (18:57 Min.)

„Das war ein guter Auftakt mit einem super Lauf und mit einer guten Endzeit, auf die sich aufbauen lässt. Ich habe mich sehr darüber gefreut“, äußerte Lorenz nach dem Rennen in Breitenbach und hofft am 15. Februar an gleicher Stätte auf eine weitere Steigerung, so dass er am 14. März als Jugendsieger der 32. Breitenbacher Winterlaufserie ausgezeichnet wird. (ajw)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com