Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Irish Folk, Schwälmer Folklore, Rock und frischer Schlager

Luxuslärm: Mit den Rockern aus Iserlohn kommt am 12. September eine der angesagtesten Live-Bands Deutschlands zu den Hephata-Festtagen 2015. Foto: nhSchwalmstadt-Treysa. Das Bühnenprogramm für die Hephata-Festtage 2015 steht fest. Am 12. und 13. September sind auf dem Hephata-Stammgelände in Schwalmstadt-Treysa unter anderem die angesagte Rockband „Luxuslärm“, der Schlagerstar Olaf Henning, der Irish-Folk-Sänger Paddy Schmidt und eine professionelle Robbie-Williams-Showband zu Gast. Seit jeher stehen die Hephata-Festtage für Vielfalt und Teilhabe. Die Bandbreite des Bühnenprogramms macht dies ebenso deutlich wie die bunte Festtags-Meile, die wieder von mehr als 120 kreativen Marktständen gesäumt sein wird.

Einrichtungen der Hephata Diakonie aus Schwalmstadt und aus ganz Hessen stellen sich vor, bieten Mitmachaktionen für große und kleine Besucher und ermöglichen spannende Begegnungen. Auf insgesamt vier Bühnen an drei Standorten auf dem Hephata-Stammgelände in Schwalmstadt-Treysa gibt es ein musikalisches Programm, das für beinahe jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Arrivierte Künstler aus ganz Deutschland sind ebenso dabei wie Lokalmatadoren. Und allen Ortens wird das Thema Inklusion erlebbar: Denn das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen ist bei den Hephata-Festtagen so normal, wie man es sich immer und überall wünscht.

Einige Höhepunkte aus dem Bühnenprogramm im Überblick:

Samstag, 12. September:
Irish Folk trifft Schwälmer Folklore: Auf der Biodorf-Bühne neben der Hephata-Kirche treten im mehrfachen Wechsel Schwälmer Trachtentänzer und der Irish-Folk-Sänger Paddy Schmidt auf. Er ist Frontmann und Kopf von „Paddy goes to Holyhead“, der wahrscheinlich bekanntesten Irish-Folk-Bands Deutschlands. Paddy ist nicht nur ein charismatischer Sänger mit markant-rauer Whiskystimme, sondern auch begnadeter Mundharmonikaspieler.

Paddy Schmidt: Der Sänger mit der markant-rauen Whisky-Stimme ist Frontmann der Band „Paddy goes to Holyhead“. Foto: nhLive-Karaoke auf der Mitmachmeile: Beim Open-Flair-Festival in Eschwege erfolgreich „erprobt“, kommt die Band „Thundernight“ mit diesem spannenden Konzept zu den Hephata-Festtagen. Jeder Besucher kann hier kurzerhand zum Rockstar avancieren. Textblätter stehen bereit, ebenso der eigentliche Sänger der Band, der im Zweifelsfall unterstützend „eingreift“. Das Repertoire reicht von Punkrockklassikern bis zu bekannten Gassenhauern.

Inklusives Festival mit Luxuslärm: Nach Echo-Gewinner Roman Lob im Jahr 2013 und dem Pop-Duo „Glasperlenspiel“ 2014 kommt mit „Luxuslärm“ dieses Jahr eine der angesagtesten Live-Bands Deutschlands zu den Hephata-Festtagen. Mit Songs wie „1000 km bis zum Meer“, „Liebt sie dich wie ich?“, „Leb deine Träume“ oder der aktuellen Single „Einmal im Leben“ werden die Rocker um Frontfrau Jini Meyer den Festplatz an der Hephata-Gärtnerei zum Beben und die Fans zum Jubeln bringen. Als Vorgruppen treten neben den Newcomern von „Mira Wunder“ die Bands „Jukas on tour“ aus Schwalmstadt und „The Mix“ aus Braunschweig auf. Beide Bands stehen für Inklusion: Menschen mit und ohne Behinderung spielen in den Formationen mit. Karten für das von der Aktion Mensch unterstützte „Festival für Vielfalt und Teilhabe“ innerhalb der Hephata-Festtage gibt es zum Preis von nur acht Euro im Vorverkauf in der Hephata-Informationszentrale an der Sachsenhäuser Straße, Telefon (06691) 18-0.

Sonntag, 13. September:
Olaf Henning: Mit knapp 1,5 Millionen verkauften Tonträgern gehört er zu den Top-Stars seiner Zunft. Sein erster eigener Song war gleich ein Hit. „Ich bin nicht mehr dein Clown (die Manege ist leer)“. Und der gebürtige Gelsenkirchener ist auch mitverantwortlich dafür, dass der deutsche Schlager derzeit ein Revival seinesgleichen feiert. Seinen erfolgreichsten Coup landete Olaf Henning 2007 mit „Cowboy und Indianer“. Der „Lasso-Song“ ist einer der wenigen deutschen Welthits und darf sicher auch bei seinem Auftritt als Schirmherr der Hephata-Festtage nicht fehlen. Mit seinem aktuellen Album hat sich der Mitbegründer des modernen Popschlagers auf seine musikalischen Wurzeln als Schlagzeuger in einer NDW-Band und Fan von Barclay James Harvest besonnen: Auf der Platte „Alles was ich immer wollte“ kombiniert Olaf Henning modernen Schlager mit Rock. Nach seinem Auftritt bei den Festtagen wird Olaf Henning eine Autogrammstunde geben.

Robbie-Williams-Showband: Robbie Williams steht für großartige Songs, Entertainment, Pop, Rock, Swing und gefühlvolle Balladen, Welthits – und vor allem für zeitlose Musik für alle Generationen. Mit Hits wie „Feel“, „Angels“, „Rock DJ“, „Let Me Entertain You“, dem Duett „Kids“ mit Kylie Minogue und Evergreens wie „Mr. Bojangles“ hat sich der wohl größte britische Entertainer aller Zeiten in die Herzen der Menschen gesungen. Die Robbie-Williams-Coverband kommt mit Tänzerinnen, zwei Backing-Vocals, einer vierköpfigen Liveband und einem erstklassigen Robbie als Frontmann zu den Hephata-Festtagen.

Rockmusik für Kinder mit Pelemele: Selbst komponierte Songs, Texte mit viel Witz und Musik, die in die Beine geht: Die Kinderrockband „Pelemele“ animiert mit einem coolen Mix aus Rock und Hip Hop ihre Zuhörer zum Mitrocken, Mittanzen, Mitspringen. Eltern und Kinder werden zu Monstern ausgebildet und zusammen mit einem Kaninchen verzaubern sie einen verrückten Zauberer. Das verspricht eine Menge rockiger Highlights, bei denen natürlich auch die WDR-KiRaKa Chart-Hits „Stinkefüße“, „Springt“ und „Bumschakalaka“ nicht fehlen dürfen. Aber auch die anderen Songs des Pelemele-Repertoires sind ausgezeichnet. Die jüngsten beiden CDs „Rockwüste“ und „Rockcircus“ erhielten das begehrte Prädikat Gute Musik für Kinder. Diese Auszeichnung wird vergeben vom Verband deutscher Musikschulen, dem Kulturradio WDR3, der Initiative Hören und dem Bundesfamilienministerium. Bewertet werden technische und künstlerische Qualität, Phantasie sowie Originalität.

Weitere Infos sowie Rückblicke auf die Festtage in den vergangenen Jahren gibt es unter www.hephata.de/festtage im Internet. (red)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com