Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Mark Weinmeister: Die Datenautobahnen kommen

Mark Weinmeister. Foto: nhSchwalm-Eder. „Wieder ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum Anschluss unserer nordhessischen Region an die Wirtschaftszentren unseres Landes gesetzt worden. Das Land Hessen sichert den Breitbandausbau in den fünf nordhessischen Landkreisen mit einer Bürgschaft über 143,2 Millionen Euro“, so Staatssekretär Mark Weinmeister in einer Pressemitteilung.

Durch die Förderung solcher kommunaler Breitbandprojekte, wie der „Nordhessen-Cluster“, in dem die Landkreise Schwalm-Eder, Waldeck-Frankenberg, Werra-Meißner, Kassel und Hersfeld-Rotenburg zusammengefasst sind, werden neue Wertschöpfungspotenziale geschaffen sowie Innovationen beschleunigt. Mit dieser Bürgschaftszusage rückt die zeitnahe flächendeckende Erschließung des nordhessischen Raums wieder ein ganzes Stück näher. Geplant ist eine Fertigstellung des Breitbandnetzes für das Jahr 2019.

Dazu sagte Weinmeister: „Nicht nur in den Städten und Ballungszentren, sondern gerade auch im ländlichen Raum sind hochleistungsfähige Breitbandnetze ein wichtiger Standortfaktor. Sie sichern bestehende und schaffen neue zukunftsträchtige Produkte und Arbeitsplätze. Gleichzeitig sind sie u. a. Voraussetzung für die effiziente und sichere Nutzung von Energie, die Sicherung und weitere Verbesserung der Gesundheitsversorgung sowie moderne Verwaltungs- und eGovernment-Anwendungen.“

„Die Kreistagsfraktion der CDU hat sich schon seit langer Zeit intensiv für den schnellen Ausbau der Datenautobahnen eingesetzt. Aus Sicht der CDU im Schwalm-Eder-Kreis hat es allerdings sehr lange gedauert, bis die gemeinsame Gesellschaft der fünf Landkreise in konkrete Planungsschritte eingetreten ist. Nachdem nun in ein Netzbetreiber gefunden, hält die Landesregierung Wort.“

Weinmeister sagte weiter: „Durch diese Bürgschaftszusage wird die Finanzierung durch die landeseigene Wirtschafts- und Infrastrukturbank abgesichert, und so wird ein verlässlicher Ausbaupfad ermöglicht. Wieder einmal rückt unsere Heimat ein Stück der Mitte Deutschlands näher.“

Der Kreisvorsitzender der CDU Schwalm-Eder und Bundestagsabgeordnete Bernd Siebert lobte ausdrücklich den unermüdlichen und engagierten Einsatz Mark Weinmeisters beim Breitbandausbau in Nordhessen. Abschließend dankte er der hessischen Landesregierung für die schnelle Umsetzung. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com