Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Kultursommer: Begegnungen im Lichterlabyrinth

Samstag, 13. Juni 2015, Spangenberg, Himmelsfels, Open Air, ab 22 Uhr

Die große Reise - Begegnungen im Lichterlabyrinth. Foto: Kultursommer NordhessenSpangenberg. Ein riesiger Irrgarten aus Kerzenlicht, ein Labyrinth, ein Ort der Hoffnung, der Suche nach dem Weg. Nach den Produktionen „Schattenwald“ (Wiederaufnahme im September) und „Nachtmeerfahrt“ schickt das Theater ANU seine Besucher hinauf auf den Himmelsfels in Spangenberg. „Die große Reise“ spielt in einem Meer aus 3.500 Kerzen, die aus der Vogelperspektive wie symmetrisch angeordnete Lebenslinien erscheinen. Die Besucher begeben sich auf die sinnliche Suche durch die verschlungenen Lichtwege des Kerzenlabyrinths. Dabei begegnen ihnen Figuren, die in eindrucksvollen Bildern von ihren Träumen, vom Nichtweiterkommen und von ihren kleinen Inseln des Glücks erzählen.

Die Vogelfrau träumt den Traum des Fliegens, der Prinz möchte seine Krone nicht tragen und im Koffer-Turm hält die Erinnerung jeden Schritt nach vorn zurück. Die Weltenkammer hütet die Talente dieser Welt und die Spiegelfrau sucht ihren Stern, „der ihr zu Herzen schaut“.

Mit dem Theater ANU geht es auf "Die Große Reise". Foto: Kultursommer NordhessenMit der großen Reise schafft das Theater ANU eine poetische Platzinszenierung, die von der Reise des Lebens erzählt. Ab Einbruch der Dunkelheit öffnet der Narr das Tor zu einer anderen Welt, in der die Sterne vom Himmel gefallen sind.

Seit über zehn Jahren erforscht ANU mit seinen Machern Stefan und Bille Behr aus Berlin Theater im öffentlichen Raum. Ihre Theaterinstallationen sind gekennzeichnet von Sinnlichkeit und Poesie, Entschleunigung und Atmosphäre.

Fußweg zum Spielort zirka 15 Minuten, Einlasszeiten zwischen 22 und 23.30 Uhr im 10-Minutentakt. Verweildauer zirka 70 bis 90 Minuten. Festes Schuhwerk empfohlen. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Tickets: 18 Euro.

Vorverkauf: Kultursommer Nordhessen, Telefon (0561) 988 393-99 sowie online unter www.kultursommer-nordhessen.de. (red)

 



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB