Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Romantische Klaviertrios von Schubert und Brahms

Das Kasseler „Trio lunaire“ interpretiert das Es-Dur-Trio von Franz Schubert und das C-Dur-Trio von Johannes Brahms im Engelsaal des Klosters Haydau

Das Kasseler „Trio lunaire“ interpretiert das Es-Dur-Trio von Franz Schubert und das C-Dur-Trio von Johannes Brahms im Engelsaal des Klosters Haydau/Altmorschen. Foto: nhMorschen. Die Musiker des Trio lunaire verbindet eine über die Stadtgrenzen Kassels hinausreichende Bekanntheit als Solisten, Ensemblemusiker und gefragte Dozenten. Darüber hinaus haben sich Felicia Terpitz (Violine), Wolfram Geiss (Violoncello) und Christian Petersen (Klavier) zusammengefunden, um anspruchsvolle Werke der Kammermusik aufzuführen. Eine ausgezeichnete Gelegenheit, die Virtuosität und große musikalische Leidenschaft dieses Trios zu erleben, bietet das Konzert am Sonntag, 28. Juni um 17 Uhr.

Mit jeweils vier Sätzen knüpfen die Trios von Schubert und Brahms an das wegweisende Trio-Schaffen Ludwig van Beethovens an. Um die klanglichen und formalen Besonderheiten des C-Dur-Trios von Johannes Brahms zu würdigen, muss man bedenken, dass es in unmittelbarer Nähe zum 1881 vollendeten 2. Klavierkonzert entstand. Es bildet dessen kammermusikalisches Gegenstück, sowohl, was den raumgreifenden Klavierpart, als auch was die Breite und Komplexität der Formen betrifft.

Von Schuberts Klaviertrio in Es-Dur (D 929) hat es vor allem das marschartige Thema des zweiten Satzes durch die Adaption als Filmmusik zu größerer Berühmtheit gebracht. Durch die Aufführung an Beethovens erstem Todestag am 26. März 1828 im Rahmen eines Privatkonzerts gehört das Es-Dur-Trio außerdem zu den wenigen Kammermusikwerken, die zu Schuberts Lebzeiten öffentlich gespielt wurden.

Karten zu 15 Euro  (erm. 10 Euro für Schüler und Studenten, Kinder bis 14 Jahre sind frei) gibt es im Vorverkauf im Hotel Kloster Haydau, Telefon (05664) 939100 und an der Tageskasse. Ab 16 Uhr lädt der Kulturring zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen in den Kreuzgang ein. Veranstalter ist der Kulturring Morschen im Förderverein Kloster Haydau e.V. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB