Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Kulturscheune geht in die Sommerpause

Ensemble EXPROMPT aus Russland. Foto: nhFritzlar. Nach 14 Veranstaltungen mit insgesamt rund 2.000 Gästen im ersten Halbjahr 2015 verabschiedet sich die Kulturscheune mit einem außergewöhnlichen Konzert in die Sommerpause: Am Freitag, 17.Juli 2015, wird das Ensemble EXPROMPT aus Russland in der Scheune gastieren. Die Vielfalt der Veranstaltungen des ersten Halbjahres findet ihren Abschluss in diesem sicher wunderschönen Abend.

Mit ihren traditionellen russischen Instrumenten – Domra, Balalaika, Bajan und Kontrabass-Balalaika – zaubern die Künstler mit unbändiger Spielleidenschaft ein umwerfend virtuoses, feinsinniges und begeisterndes Ensemblespiel voller solistischer Glanzlichter, das seinesgleichen sucht – die vier Musiker der Gruppe EXPROMPT – Olga Kleshchenko (Domra), Alexey Kleshchenko (Balalaika), Alexey Dedyurin (Bajan) und Ewgenij Tarasenko (Bass-Balalaika) aus dem im russischen Karelien gelegenen Petrosavodsk.

Die Mitglieder des 1995 gegründeten Quartetts – allesamt Absolventen des Petrosavodsker Konservatoriums – verstehen sich auf Wimpernschlag und bieten in ihren Konzerten eine erstaunliche Repertoirebandbreite, die weit über die große Tradition russischer Volksmusik hinausgeht. Getragen von zauberhaften ensembleeigenen Bearbeitungen kommen Neo-Klassisches des russischen Komponisten Alfred Schnittke genauso zu Gehör, wie Tangos von Astor Piazzolla, Swing von Django Reinhardt oder Stücke von Mozart, Rossini, Gawrilin, auch Filmmusiken, etwa von Maurice Jarres. Eindrucksvoll stellt EXPROMPT unter Beweis, welche überraschenden Möglichkeiten ein traditionelles Instrumentarium bieten kann, wenn Kreativität, Sicherheit des musikalischen Geschmacks und Mut zu neuen Ufern am Werke sind.

Es verwundert deshalb nicht, dass diese Gruppe mit prestigeträchtigen Preisen bei internationalen Musikwettbewerben ausgezeichnet wurde, so u.a. mit dem ersten Preis der italienischen “Citta di Castelfidardo“ und dem „Eisernen Eversteiner“ des 17. FolkHerbstes Plauen.

Die faszinierende Mischung von Musik unterschiedlichster Provenienz, gepaart mit der wunderbaren Fähigkeit der vier Akteure Gefühle wie Lebensfreude, Trauer, Liebe, Melancholie – musikalisch auszudrücken und den Zuhörer daran teilhaben zu lassen, versprechen einen unvergesslichen Abend. Lassen Sie sich mitnehmen auf eine wirklich außergewöhnliche musikalische Reise.

Kartenvorverkauf: Touristinfo Fritzlar, Restkarten an der Abendkasse.

Eintritt: 13 Euro, Einlass 19 Uhr, Konzertbeginn 20 Uhr Uhr, Imbiss & Getränke in gewohnter Weise.

Nach der Sommerpause geht es am 24.September 2015 mit einem Klappstuhlabend in die zweite Hälfte des Jahres: Das Wanderkino kommt in die Kulturscheune. Und wer in der Sommerpause nicht ohne Scheune sein kann: Am 2. August 2015 und 6.September 2015 ist die Kunstausstellung ‚AugenBlick… mal!‘ jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Information: www.kulturscheune-fritzlar.de. (red)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB