Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Drei-Burgen-Schule: Sieben Schulklassen verabschiedet

Schulleiter Dr. Dieter Vaupel, Emma Schopf (G10b), Sophie Münzberg (H9a), Jan Suchy (R10a), Direktor der Kreissparkasse Schwalm- Eder Volker Komiske, Schulsprecherin und Losfee Nele Konetzka (G10b) und Bürgermeister Volker Steinmetz (v.l.). Foto: nhFelsberg. Das Abschlussjahr ist endlich geschafft! Diesen Gedanken  hatten wohl einige der diesjährigen Schulabgänger der Drei-Burgen-Schule Felsberg, als insgesamt sieben Abschlussklassen ihre Zeugnisse in einem stilvollen Rahmen mit abwechslungsreichem Programm von Klassenlehrern, Schulzweigleitern und Schulleiter überreicht bekamen. Viele freuten sich bereits auf den lang ersehnten Schulabschluss. „Dieser bedeutet aber gleichzeitig, dass vorerst das Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit der vergangenen Jahre wegfällt“, sagte Schulleiter Dr. Dieter Vaupel. „Doch blicken die Schülerinnen und Schüler ihren zukünftigen  Herausforderungen positiv entgegen“, fügte Vaupel hinzu.

Dass die Schüler auf eine schöne Schulzeit zurückblicken, zeigte sich auch an den Sprüchen auf den Abschlussshirts: So nannte sich eine Klasse beispielsweise nach ihrem Klassenlehrer „Team Schmidt“. Sehr kreativ und ermutigend war auch die Idee der G10b, die ihren Klassenlehrer Wolf Wille im Motto „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg“ verewigten. Zwar kamen auch kritische Stimmen in den Sprüchen zu Wort, allerdings war bei der Mehrheit der Schüler eine große Verbundenheit mit ihren Lehrkräften und ihrer Schule offensichtlich, „Die Mischung machts!“ lautete in diesem Jahrgang das Statement der Schüler.

Die stellvertretende Schulelternbeiratsvorsitzende Anna Elbel wünschte den Abgängern für ihren weiteren Bildungs- und Lebensweg viel Erfolg und machte sich dabei Gedanken über die verschiedenen Lebensphasen, die die Jugendlichen während ihres Lebens durchlaufen.

Auch die Schulsprecher Robin Krug und Nele Konetzka sowie Schulzweigleiter Sandra Bürger und Stephan Warlich gaben den Abgängern die besten Wünsche mit auf den weiteren Lebensweg. Umrahmt wurde die Feierstunde durch Beiträge der Abschlussklassen unter der Gesamtleitung von Thomas Frankfurth, mit Auftritten der Schulband und der gesanglichen Untermalung durch Hanna Walter, Justina Andriuskeveciute, Alida Schübli und Laura Knut.

Den Eltern und Schülern wurde ein kurzweiliger Abend in einer angenehmen Atmosphäre geboten. Im Zentrum stand dabei die Übergabe der Abschlusszeugnisse und vor allem der herzliche, äußerst wertschätzende Dank, den die einzelnen Klassen an ihrer Lehrer aussprachen.

Zu der positiven Atmosphäre trug auch das Teestubenteam unter der Leitung von Ute Pschibul, Hannelore Wendel und Katja Hohmann bei, unterstützt durch die Vorabgangsklassen (Jg. 9). Sie boten Getränke und einen kleinen Imbiss an und hatten Emma Schopfauch für den Blumenschmuck an diesem Abend gesorgt. Und eine besondere Überraschung hielt das Teestubenteam noch für die Abgänger bereit: Alle Schüler erhielten einen Kinogutschein als Abschiedsgeschenk.

An ihrem letzten Schultag in der Drei-Burgen-Schule hatten Emma Schopf (G10b), Sophie Münzberg (H9a) und Jan Suchy (R10a) noch einmal einen ganz besonderen Grund zur Freude. Sie wurden mit kleinen Goldbarren für hervorragende schulische Leistungen geehrt, übergeben vom Direktor der Kreissparkasse Schwalm- Eder Volker Komiske, dem Bürgermeister Volker Steinmetz und dem Schulleiter. Die Kreissparkasse hatte sich vor einigen Jahren bereit erklärt, die Tradition der Münzvergabe an besonders leistungsstarke Schüler, die durch eine Erbschaft von Hans Kronberg 1982 begründet wurde, fortzusetzen.

Schüler der Abschlussklassen mit einem Notendurchschnitt von 2,0 und besser können sich jedes Jahr um diesen Preis bewerben, für jeden Schulzweig wird jährlich eine Münze vergeben. Herausragend dabei im Realschulzweig Jessy Frede (R10b), im Hauptschulzweig  Sophie Münzberg (H9a) und Lukas Kordel (H9b)und im Gymnasialzweig  Hanna Hilgenberg und Julia Steinmetz (G10b) als Jahrgangsbeste. Doch nicht nur den Leistungsstärksten wurde an diesem Abend eine Ehrung zuteil, auch jene Schüler, die sich für andere eingesetzt und durch soziales Engagement hervorgetan haben, erhielten eine Anerkennung. Buchpreise wurden verliehen an Sophie Münzberg (H9a),Sandra Franek (H10) Robin Krug und Shakira Schulz (R10a), Jessy Frede und Erkin Kirik (R10b), Lea Erler und Leonie Krug (G10a), Nora Minhöfer und Nele Konetzka (G10b). (red)



Tags: , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen