Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Katzenhilfe traf sich zur Jahreshauptversammlung

Edermünde-Grifte. Die diesjährige Jahreshauptversammlung der Guxhagener Katzenhilfe e.V. fand am 9. Oktober im Gasthaus “Zur Linde” in Edermünde-Grifte statt. Auf der Tagesordnung standen neben den Berichten des Vorstandes auch die Wahl eines neuen Vorstandes und die Satzungsänderung. Zum ersten Vorsitzenden wurde erneut Dieter Büchling gewählt, den zweiten Vorsitz nimmt zukünftig Dirk Naumann wahr. Schatzmeisterin wurde Johanna Büchling, Pressewartin Nadine Schröter und Schriftführer Norbert Hesse. Als Rechnungsprüferinnen wurden Renate Heinzemann sowie Regina Makel gewählt. Alle Vorstandsposten wurden durch die Mitglieder einstimmig gewählt.

Dieter Büchling gab an, dass dies seine letzte Amtszeit sei und er den Verein in jüngere Hände übergeben möchte. Auch ein neuer Kassenprüfer wird für die nächste Wahlperiode gesucht.

Nach der Begrüßung, der Totenehrung verstorbener Mitglieder und der Verlesung des Protokolls der letztjährigen Jahreshauptversammlung erinnerte Dieter Büchling an das tolle Sommerfest und das Benefizkonzert von Ray Binder zugunsten der Guxhagener Katzenhilfe e.V.. Dieser spielte am 24. Oktober 2014 in der Körler Pizzeria vor den zahlreich erschienenen Tierschützern, Gönnern und Katzenfreunden.

Außerdem erzählte der erste Vorsitzende von Anekdoten und Geschichten aus dem Alltag des Tierschutzes – so zum Beispiel von einer in einem Karton hinter einem Lkw-Rad abgestellten Katzenfamilie (Mutter mit vier Babies), die nur aufgrund der Aufmerksamkeit der Lkw-Fahrerin vor dem Ausparken bemerkt wurde – oder von Katze Emi, die auf ihrer Pflegestelle in den Schornstein geklettert ist und nach fünf Tagen mithilfe des extra herbei gerufenen Schornsteinfegermeisters gerettet wurde.

Insgesamt wurden in 2014 83 Katzen und Kater kastriert, es gab 53 Notfälle zu denen Mitarbeiter des Vereins gerufen wurden. Der Verein hat 135 Katzen und fünf Hunde aufgenommen. Die Anzahl der Mitglieder des Vereins blieb mit 85 stabil, die Anzahl der Paten erhöhte sich leicht.

Die zweite Vorsitzende Jutta Dippel berichtete, dass sie sehr oft von der Polizei bei Notfällen herbeigerufen wird. Sie hat daher in 2014 insgesamt 73 Katzenbabies und vier Hunde vermittelt, aber einige Katzen hat sie auch behalten, da diese schwer bis gar nicht vermittelbar sind.

Die vom Finanzamt geforderte Satzungsänderung, damit der Verein weiterhin als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt bleiben kann, wurde den Mitgliedern anschließend vorgestellt und einstimmig angenommen.

Kassenprüferin Denise Berneburg bestätigte eine fehlerlose Kassenführung und bat die Versammlung um Entlastung des Vorstandes. (red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com