Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bildungsfonds würdigt Partner und Sponsoren

Der Vorsitzende des Fördergremiums, Kay-Henric Engel, (1. von links) und Kreishandwerksmeister Frank Dittmar (6. von links) mit den Sponsoren und Unterstützern des Bildungsfonds Schwalm-Eder. Foto: Rebecca HarkeSchwalm-Eder. Der Bildungsfonds Schwalm-Eder hat bei seiner Jahresveranstaltung in Homberg mit Partnern und Sponsoren eine Bilanz der erfolgreichen Arbeit 2015 gezogen. Fünfzig geladenen Gästen wurden die Entwicklungen des zu Ende gehenden Jahres vorgestellt, es wurden geförderte Projekte präsentiert und die Unterstützer geehrt.

Die diesjährige Veranstaltung widmete sich dem Schwerpunktthema „Handwerk im Schwalm-Eder-Kreis“, wie der Vorsitzende des Fördergremiums, Kay-Henric Engel, mitteilt. So würdigte auch Landrat Winfried Becker in seinem Grußwort das verlässliche Engagement der heimischen Handwerksbetriebe für die Ausbildung junger Menschen.

Kreishandwerksmeister Frank Dittmar ging in seinem Impulsvortrag unter anderem auf die Bedeutung der dualen Berufsausbildung für die Sicherung des künftigen Fachkräftebedarfs ein und sagte: „Wir brauchen mehr Meister als Master!“ Er lobte die enge Vernetzung all derer, die im Schwalm-Eder-Kreis an der beruflichen Bildung mitwirken. Der Bildungsfonds sei ein greifbares Ergebnis dieser bewährten Kooperation.

Ein wichtiger Programmpunkt war die Präsentation von Veranstaltungen und Projekten, die 2015 aus dem Bildungsfonds gefördert wurden: Die Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Schule stellte ihre Bildungsmesse vor, die jedes Jahr im Februar den Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit bietet, Berufsfelder zu entdecken und in Workshops ihre Fähigkeiten zu erproben. Fachlehrer Elmar Mette und die Auszubildende Sabrina Redner demonstrierten ganz praktisch, wie in einem der Workshops von Schülerinnen und Schülern eine eiserne Rose hergestellt wird.

Die Berlin-Tiergarten-Schule betreibt die Schülerfirma „Zur Essensallee“, die von Konrektor Dieter Goldmann und der Schülerin Vanessa Walter anschaulich vorgestellt wurde.

Die feierliche Ehrung der neu gewonnenen Sponsoren bildete den Abschluss des Programms. Engel und Dittmar hoben übereinstimmend die große Bedeutung der Sponsoren hervor: „Ohne Sie wäre die Arbeit des Bildungsfonds nicht möglich!“. Alle Sponsoren erhielten eine Urkunde überreicht. Als Hauptsponsoren für das Jahr 2016 konnten B. Braun, EAM, EDEKA und der IHK Regionalausschuss Schwalm-Eder gewonnen werden.

Gastgeber der Veranstaltung war die Kreissparkasse Schwalm-Eder, die den Bildungsfonds auch als Spender unterstützt. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com