Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Nordhessische Azubis sind bundesweit spitze

Nationale IHK-Bestenehrung des DIHK am 14. Dezember in Berlin

Berlin/Nordhessen. In Berlin ehrte der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) am 14. Dezember zum zehnten Mal junge Menschen, die bei ihren Abschlussprüfungen in IHK-Ausbildungsberufen mehr als 91,5 Punkte von 100 möglichen erreicht haben. Zu den besten Auszubildenden Deutschlands gehören auch in diesem Jahr wieder fünf Absolventen aus dem IHK-Bezirk Kassel-Marburg.

Aus Nordhessen haben ihre Abschlussprüfung mit „sehr gut“ abgeschlossen: Florian Mäuser (99,1 Punkte, Gießereimechaniker – Fachrichtung Druck- und Kokillenguss, Volkswagen AG, Baunatal), Johanna Freiling (97,33 Punkte, Kauffrau im Groß- und Außenhandel – Fachrichtung Außenhandel, Viessmann Werke GmbH & Co. KG, Allendorf (Eder)), Konstantin Quandt (95,2 Punkte, Fertigungsmechaniker, Daimler AG, Kassel), Maximilian Klinger (93,65 Punkte, Mechatroniker für Kältetechnik, Viessmann Werke GmbH & Co. KG, Allendorf (Eder)) und Peter Böhm (91,6 Punkte, Bergbautechnologe – Fachrichtung Tiefbautechnik, K+S Kali GmbH, Philippsthal).

Nur zwei Absolventen aus Sachsen-Anhalt (IHK-Ausbildungsberuf Verkäuferin) und aus Thüringen (IHK-Ausbildungsberuf Produktionsmechaniker/Textil) erreichten die 100-Punkte-Marke, umso höher ist das Ergebnis der nordhessischen Auszubildenden zu werten. Seit 2006 ist die Region alljährlich bei der Bestenehrung des DIHK in Berlin vertreten. Im vergangenen Jahr entsendete die IHK Kassel-Marburg vier Azubis.

Für Dr. Michael Ludwig, Geschäftsführer des Bereichs Aus- und Weiterbildung der IHK Kassel-Marburg, ist der Erfolg ein Indiz für die Qualität der dualen Ausbildung in der Region: „Wir sind stolz auf unsere besten fünf Teilnehmer, die die nordhessische Wirtschaft auf der nationalen Bühne hervorragend repräsentieren. Dieser Erfolg bestätigt einmal mehr die kontinuierliche, herausragende Ausbildungsqualität der Unternehmen im IHK-Bezirk.“

Die 230 Top-Absolventen in den IHK-Berufen ließen sich im Berliner Maritim Hotel für ihre herausragenden Leistungen feiern. Sie sind die besten Absolventen unter den rund 320.000 Prüfungsteilnehmern in den Winterprüfungen 2014/2015 und den Sommerprüfungen 2015. DIHK-Präsident Eric Schweitzer und Bundesjustiz- und Verbraucherschutzminister Heiko Maas überreichten ihnen die Pokale und Urkunden.

DIHK-Präsident Schweitzer betont: „Eine betriebliche Ausbildung lohnt! Junge Menschen finden durch sie den Einstieg in ihre berufliche Karriere; Unternehmen sichern ihre praktisch qualifizierten Fachkräfte von morgen.“ Die IHK-Organisation zeichne daher alljährlich die besten Azubis Deutschlands aus. „Unsere Ehrung unterstreicht den Stellenwert der dualen Ausbildung, die hervorragenden Leistungen der Absolventen und der Betriebe sowie die Bandbreite der IHK-Berufe“, sagt Schweitzer weiter.

Maas würdigte in seiner Rede die Preisträger: „Mit dem Abschluss, den wir heute feiern, halten Sie die Eintrittskarte für eine aufregende Reise in den Händen. Die Reise in ein Berufsleben mit vielen Möglichkeiten. Gerade die duale Ausbildung liefert eine hervorragende Basis, um einen guten Job zu finden und gutes Geld zu verdienen.“ (red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com