Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Ost-Mosheim tritt gegen Eintracht Böddiger an

TSV Ost-MosheimFelsberg/Ostheim. Nach einer langen Osterpause tritt Ost-Mosheim am 9. April, 19.15 Uhr, in der Sporthalle Felsberg gegen Böddiger an. Wenn es im Training keine Verletzungen mehr gibt, kann Trainer Lubadel auf den kompletten Kader bis auf Philip Bachmann (Kreuzbandriss) zurückgreifen. Gerade in der wichtigen Phase der Saison fehlt mit Philip einer der wichtigsten Feldspieler. Philip wird voraussichtlich kein Spiel mehr in dieser Saison machen können.

Da er in der nächsten Saison Ost-Mosheim nicht mehr zur Verfügung steht und voraussichtlich nach Wehlheiden wechseln wird, dankt ihm sein Verein für seinen Einsatz in den letzten Jahren. Er wird sicherlich fehlen. Aber die Mannschaft wird alles dran setzen, um das Ziel des Wideraufstieges auch ohne ihn zu erreichen. Um aber das Ziel Aufstieg zu erreichen, darf man sich vor dem Spiel am 23.04.2016 in Wanfried keinen Punktverlust mehr leisten.

Da Wanfried jetzt auch nur einen Verlustpunkt aus dem Spielbetrieb hat, aber einen weiteren Punkt wegen der Nichterfüllung des Schiedsrichtersolls abgezogen bekommt, würde Ost-Mosheim schon ein Punktgewinn in Wanfried zur Meisterschaft und Aufstieg reichen. Wenn man aber verliert, ist der Aufstiegszug noch nicht abgefahren. In zwei Relegationsspielen tritt man wahrscheinlich gegen die HSG Twistetal an, die nach dem Sieg gegen Wehlheiden den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga Kassel-Waldeck belegt.

Wer sich allerdings an die schweren Spiele in Mühlhausen, in der ständig überhitzen Halle, in der damaligen Bezirksliga erinnert, der weiß wie schwer es in dieser Halle für jeden Gegner sein wird. Also setzt doch lieber auf den ersten Tabellenplatz und holt mindestens einen Punkt in Wanfried.

An Unterstützung der OMO-Fans wird es nicht fehlen, denn die Plätze in den beiden Bussen eingesetzten Bussen sind schon jetzt fast ausgebucht. Sicherlich werden auch noch einige Fans sich mit dem Auto auf den Weg machen. Aber vorher muss das Auswärtsspiel gegen Böddiger und das Heimspiel gegen Großenlüder gewonnen werden. (Jürgen König)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB