Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bronzemedaille für MT-Staffel-Trio über 3×1000 Meter

Foto: nhBürstadt/Melsungen. Bei den hessischen Staffelmeisterschaften überzeugte über 3×1000 Meter das Melsunger U20-Trio mit Christian Schulz, Aaron Werkmeister und Lorenz Funck und holte sich die Bronzemedaille vor dem TV Waldstraße Wiesbaden. Das 3×1000-Meter-Rennen der männlichen U20 lebte bei den hessischen Staffelmeisterschaften von der läuferischen Demonstration der drei Mittelstrecken-Asse Theo Dreßler, Tillmann Garthe und Tom Gebel, die für den LV Wiesbaden starten. Dieses Trio lief sich mit 7:47,45 Minuten in die TOP-TEN der deutschen Bestenliste. Die LG Eder konnte mit Lukas Ziegler, Dominik Daume und Sabbonna Abdulkadir ihren zweiten Platz aus dem Vorjahr wiederholen und sicherten sich nach 8:10,87 Minuten die Silbermedaille.

Nachdem sich vor einem Jahr in Viernheim die Melsunger Christian Schulz, Aaron Werkmeister und Lorenz Funck unerwartet mit 8:28,92 Minuten die Bronzemedaille geholt hatten, rechnete man für dieses Jahr mit der Bonzemedaille. Aber nachdem Christian Schulz wegen eines medialen Tibiakantensyndroms starke Schmerzen in seinen Schienbeinen hatte und dadurch einige Wochen nicht trainieren konnte, machte man sich im Melsunger Lager Sorgen, denn die Jugendlichen des TV Waldstraße Wiesbaden waren ebenfalls in der Lage, in der 3x1000m-Staffel eine Zeit unter 8:30 Minuten zu laufen.

Zwar wäre Marvin Knaust, der behutsam aufgebaut wird, für Christian Schulz eingesprungen, aber der 15-Jährige läuft auf dieser Strecke etwa zehn bis fünfzehn Sekunden langsamer als das Mittelstrecken-Ass aus Röhrenfurt.

Foto: nhEine Woche vor den Meisterschaften meldete sich Christian Schulz zurück und erklärte, er möchte unbedingt bei den Staffelmeisterschaften dabei sein und noch einmal wie im Vorjahr die Bronzemedaille gewinnen. Damit stiegen wieder Hoffnungen der MT-Ausdauerspezialisten auf eine Medaille.

Als Startläufer deutete der 19-Jährige sein großes Talent an und reichte den Stab nach 2:41 Minuten an Position zwei liegend an Aaron Werkmeister weiter. Auch dieser teilte sich sein Rennen klug ein und lief mit 2:53 Minuten eine ansprechende Zeit. Schlussläufer Lorenz Funck musste seine zweieinhalb Runden allein drehen, denn zehn Sekunden vor ihm lief der Ausdauerspezialist der LG Eder auf Rang zwei. Zuviel, um diesen Schlussläufer noch in Gefahr zu bringen. Zehn Sekunden hinter Funck kämpfte das Trio von der Waldstraße Wiesbaden gegen die LG Langgöns/Oberkleen um Rang vier.

Angefeuert von seinen beiden Staffelkameraden Schulz und Werkmeister sowie von Marvin Knaust, der als Betreuer mit nach Bürstadt fuhr, lief Lorenz Funck nach 2:48 Minuten ins Ziel. Mit der Gesamtzeit von 8:22,56 Minuten belegte das MT-Trio hinter LV Wiesbaden (7:47,45) und der LG Eder (8:10,87) den dritten Platz. Das Staffelteam der MT Melsungen war sechs Sekunden schneller als bei ihrem dritten Platz vor einem Jahr. Nach 8:32,98 Minuten trug der starke Mohamed Bassou das Staffelholz über die Ziellinie und sicherte der Waldstraße Wiesbaden vor der LG Langgöns/Oberkleen (8:41,91 ) den vierten Platz, die wiederum knapp vor der LG Odenwald (8:43,79 Minuten) das Ziel erreichten. (ajw)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com