Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

1. Beieröde Open Air Rocknacht steigt am Freitag

Quelle: Bikerfreunde SpangenbergSpangenberg. Es wird laut in der Beieröde, dem an der Landstraße zwischen Spangenberg und Pfieffe gelegenen Areal des früheren Krankenhauses der Liebenbachstadt. Am Freitag, dem 10. Juni ab 19 Uhr fällt der Startschuss zur 1. Beieröde Open Air Rocknacht. Vier Bands eröffnen das alljährliche Bikertreffen, das am Samstag und Sonntag wieder zahlreiche Zweiradenthusiasten aus ganz Deutschland anziehen wird. Bei freiem Eintritt ist das gebotene Bühnenprogramm alles andere als billig. Denn die Bikerfreunde Spangenberg als Veranstalter haben sich für die Organisation mit Armin „DJ Evildiver“ Schütz einen Kenner der Szene an Bord geholt, der auch schon internationale Acts (The Bunny Gang / USA, Bastards / Spanien) nach Spangenberg gelockt hat.

Beginnen werden mit „Tantrum“ (Death & Trash Metal) und „Noradrenalin“ (Deutschrock, Streetcore) jedoch zwei Spangenberger Gruppen der härteren Gangart. Beide haben schon zahlreiche Auftritte hinter sich und sind fester Bestandteil der nordhessischen Musikszene. „Tantrum“ wurde vor fast genau 20 Jahren bereits gegründet, machte aber zwischendurch acht Jahre Pause. Seit fünf Jahren stehen sie wieder auf der Bühne, den letzten Besetzungswechsel gab es 2013. Entsprechend eingespielt präsentieren sich die Musiker bei ihren Shows. „Noradrenalin“ besteht ebenfalls seit fünf Jahren und widmet sich in ihren Texten auch kritischen Themen des Alltags, die ihren Ursprung meist im eigenen Umfeld und persönlichen Erleben haben. Was für Authentizität sorgt, die das Publikum einfängt und ihre Konzerte trägt.

Die Lärmenden Luder sind mit von der Partie. Foto: nhGanz andere Bedürfnisse befriedigen „The Rambles“. Die fünf Schweinfurter touren nicht nur in Deutschland, sondern haben auch schon Frankreich, Belgien und Holland unsicher gemacht. Ihr gitarrenlastiger Rock’n’Roll erinnert an Deutschrock-Größen wie Franz K. und Epitaph, klingt treibend und dabei gleichzeitig schmutzig. Oder, wie sie ihre Auftritte selbst charakterisieren: „Wer gern Mofa fährt, sich die Kippenschachtel unter den T-Shirtärmel klemmt oder einfach nur das Bedürfnis nach einer halben Stunde Power hat, wird hier bestens bedient“.

Als Headliner hat die Rocknacht-Premiere Außergewöhnliches zu bieten. Christiane, Imke, Claudi und Petra heißen die rockenden Ladies on Stage, oder einfach kurz „Die Lärmenden Luder“. Die Göttinger Formation hat sich das Covern von Rock-Klassikern auf die Fahne geschrieben. Wo andere die hundertste Version von Bryan Adams intonieren, bieten die Luder auch Joan Jett und Meredith Brooks. Frauen-Power also durch und durch, die die Beieröde an diesem Freitagabend sicher zum Kochen bringen wird. (red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB