Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Training unter Wettkampfbedingungen

Foto: nhBorken. Kreisbestenkämpfe der U12 im Blumenhain-Stadion von Borken. Die Überschrift des Artikels sagt es schon aus: „Training unter Wettkampfbedingungen“. Dies schließt auf die geringe Beteiligung bei den Bestenkämpfe, die aber zu erklären ist. Zur Neueröffnung der Gesamtschule Melsungen oder einem „Tag der offenen Tür“ entschuldigten sich einige der umliegenden Vereine für die Nichtteilnahme am Wettkampf. Was dem Spaß im Stadion unter den Anwesenden keinen Abbruch tat. Auch Pressewart Lothar Schattner ließ sich diesen entspannten Wettkampf nicht entgehen. Trotz vieler anderer Termine.

Nun zu den Ergebnissen, die etwas zusammengefasst werden müssen, da jede Disziplin mit einer Urkunde ausgezeichnet wurde. Die W11 des TSV 05 Remsfeld belegte nach dem 800-Meter-Lauf die Plätze eins bis drei mit Angelina Koschlakov, Ribanna Krampe und, nach erst zwei Wochen in der Leichtathletik, mit Shahnaz Jafari.

Bei der W10 belegte der Star im Langsprint, Leonie Harle, Platz eins. Im Schlagballwurf konnte Johanna Rudolph (W11) mit 25,5 Metern den dritten Rang ergattern. Gleich tat es ihr Antonia Berneburg in der W10 mit 21 Metern. Leni Ullmann sprintete über die 50 Meter in 9,10 Sekunden auf Platz vier. Lenka Müller, seit den Bundesjugendspielen in der Leichtathletik in Remsfeld, mausert sich zum Ausnahmetalent. Vier erste Plätze kann sie auf ihr Konto verbuchen und bestätigt damit die Leistungen vom Wochenende zuvor und ihrer Nordhessen-Meisterschaft im Vierkampf mit Hochsprung 1,28 Metern; Weitsprung 3,83 Metern; Schlagball 26 Metern und 8,31 Sekunden nach dem 50-Meter-Sprint. Die Gesamtleistung der Mädchenteams wurde mit Platz eins und drei in der Staffel gekrönt.

Vier Jungs waren vom TSV angetreten, im Alter M10 mit Justin Enis und Marcel Al-Batat und in M11 mit Manuel Fernandez und David Kildau. Hierbei beschränken wir uns nur auf die Staffel, die die 4×50 Meter in einer Zeit von 32,72 gelaufen ist. Bei der geringen Beteiligung anderer Sportler wurden hier jede Menge Urkunden der Plätze eins bis vier mit nach Hause genommen.

Einige persönliche Bestleistungen konnten ebenfalls erzielt werden. Die Trainerin Jana Fernandez und Trainer Bernd Feldmann wünschen den Sportlern einen guten Start in die kommende Hallensaison mit weiteren tollen Erfolgen. Der TSV05 Remsfeld bedankt sich bei dem Ausrichter TuSpo Borken und den Kampfrichtern sowie dem Starter und der Zeitnahme im Sprint. (Maria Nohl)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com