Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Athleten holen vier erste Plätze beim Alternativ-Mehrkampf

Das MT-Team in Ichtershausen. Foto: nh

Das MT-Team in Ichtershausen. Foto: nh

Ichtershausen/Melsungen. Mit vier Gold-, einer Silber- und einer Bronzemedaille verabschiedeten sich die Melsunger Leichtathleten beim ersten Ichtershäuser Alternativ-Mehrkampf mit guten Leistungen von der Saison 2016. Bei kühlem herbstlichen Wetter imponierten vor allem die Melsunger Schülerinnen und Schüler mit persönlichen Bestleistungen. Der zehnjährige David Sonnak setze sich zum Auftakt nach dem 50-Meter-Lauf, den er mit 8,25 Sekunden für sich entscheiden konnte, an die Spitze seiner Altersklasse und baute seine Führung nach dem Weitsprung (3,68 m) und dem Kugelstoßen (5,76 m) weiter aus. Da er auch mit dem nassen Schlagball die Tagesbestweite von 30 Meter erzielte, stand er bei der Siegerehrung im Vierkampf der M10 mit 1185 Punkten auf dem obersten Treppchen und hatte 167 Zähler Vorsprung vor Linus Friedrich aus Suhl. Lokalmatador Spencer Tobi Schütz lag 260 Punkte zurück und musste neidlos die Klasse von David Sonnak anerkennen.

Der elfjährige Luis André  verpasste mit 9,86 m nur um vier Zentimeter seine hessische Jahresbestweite. Foto: nh

Der elfjährige Luis André verpasste mit 9,86 Metern nur um vier Zentimeter seine hessische Jahresbestweite. Foto: nh

Weil das Laufen und das Springen noch nicht zu seinen Stärken gehört, hatte Luis André (2005) seinen Vierkampf bereits nach den ersten beiden Wettbewerben gegen Connor Franke (1668) und Hannes Müller (1339 Punkte) verloren. Da die beiden vielseitigen Nachwuchsathleten aus Sangerhausen auch im 80-Meter-Hürdenlauf und im abschließenden 800m-Lauf eine gute Figur machten, konnte Luis André im Schlagballweitwurf (29 m) sowie im Kugelstoßen nicht mehr all zu viel Boden gutmachen. Aber auch in Ichtershausen demonstrierte der groß gewachsene hessische Schülermeister in den Blockspezifischen Mehrkämpfen mit der 3kg-Kugel sein großes Talent. Mit 9,86 und 9,85 Meter blieb er nur knapp unter seiner persönlichen Bestweite von 9,90 Meter, mit der er die hessischen Bestenliste der M12 anführt. „Ich hätte heute gerne über zehn Meter gestoßen, denn im Training klappte es fast bei jedem Stoß. Jetzt warte ich eben bis zu den Hallensportfesten. Ich bin mir sicher, dass es dieses Jahr noch klappen wird“, sagte der Melsunger Gesamtschüler, der bei Hella Böker in die Wurf- und Stoßlehre geht.

Die achtjährige Greta André gefiel mit neuen Bestlestungen im Sprint und Sprung. Foto: nh

Die achtjährige Greta André gefiel mit neuen Bestlestungen im Sprint und Sprung. Foto: nh

Seine drei Jahre jüngere Schwester Greta André – Jahrgang 2008 – gefiel nicht nur im 50-Meter-Sprint mit sehr guten 8,77 Sekunden; die Achtjährige beeindruckte auch mit großartigen 3,23 Meter im Weitsprung. Allerdings fiel sie mit 11 Meter im Schlagballweitwurf in der Dreikampfwertung mit 893 Punkten auf Rang fünf zurück. Wäre sie stattdessen die 800 Meter gelaufen, hätte sie ein wichtiges Wort bei der Medaillenvergabe mitsprechen können.

Auch Yannick Schleider ging in Ichtershausen hoch motiviert an den Start. Trotz des viel zu kühlen und windigen Wetters verbesserte sich zu Beginn der Veranstaltung über 100m auf 13,73 Sekunden und drückte seine Bestzeit um 0,23 Sekunden weiter nach unten. Im anschließenden Weitsprung blieb er beim Einspringen jeweils deutlich über seinem Hausrekord von 4,89 Meter. Auch im Wettkampf landete er dreimal hinter der 5m-Marke. Aber während es beim Einspringen noch mit dem Anlauf geklappt hatte, trat er seine drei Wettkampfsprünge über, so dass er für diesen Wettbewerb keinen Punkt bekam. Im Hochsprung scheiterte er wegen des nassen und rutschigen Absprungbereichs an 1,44 Meter. Im abschließenden 800m-Lauf lief er weit in Führung liegend die beiden 400m-Teilabschnitte in jeweils 80 Sekunden und kam nach 2:40,14 Minuten ins Ziel. Im Vierkampf belegte der talentierte Melsunger Mehrkämpfer mit 1276 Punkten hinter Pascal Latzel aus Zella-Mehlis den zweite Platz.

David Sonnak setzte sich im Vierkampf der M10 souverän durch. Foto: nh

David Sonnak setzte sich im Vierkampf der M10 souverän durch. Foto: nh

Nach der Aufgabe von Eva Hiese aus Eisenach, die sich bei 1,60 Metern im Hochsprung am Sprungfuß verletzt hatte, war der Weg für Jule Junghans frei. Die 17-jährige sicherte sich den Sieg in der weiblichen Jugend der U20 und kam nach 14,89 Sekunden (100 m), 30,42 Sekunden (200 m) 2:59,24 Minuten (800 m), 21,00 Sekunden (100m Hürden) und 3,85 Meter im Weitsprung auf 1925 Punkte.

316 Punkte mehr holte die 15-jährige Lynn Olson, die vor allem mit neuen Bestzeiten über 100 Meter (13,81 Sek.) und über 100 m Hürden (18,03 Sek.) zu gefallen wusste. Mit 29,14 Sekunden über 200 Meter sowie 4,03 Meter im Weitsprung und 2:40,70 Minuten (800 m) setzte sie sich mit 2241 Punkten vor Eva Nies (LG Reinhardswald, 1701 Punkte) souverän durch.

Lynn Olson bei ihrem 100m-Hürdendebüt, das sie nach 18,03 Sekunden beendete. Foto: nh

Lynn Olson bei ihrem 100m-Hürdendebüt, das sie nach 18,03 Sekunden beendete. Foto: nh

Florian Schareina suchte sich von den zehn angebotenen Wettbewerben in der Männerklasse die beiden Sprintwettbewerbe über 100 (12,49 Sek.) und 200 Meter (25,10 Sek.) aus. Anschließend sprang er 5,28 Meter weit und verfehlte mit der Kugel die Neunmetermarke nur um sechs Zentimeter. Beim abschließenden Speerwerfen überzeugte der Spangenberger mit 36,79 Meter und holte mit 2604 Punkten die vierte Goldmedaille für die kleine Melsunger Delegation. (ajw)



Tags: , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen