Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

16.600 Hektar für Windenergienutzung festgelegt

Al-Wazir: genehmigungsverfahren wird zügig durchgeführt

Quelle: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Quelle: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung

Nordhessen. Die Regionalversammlung Nordhessen hat gestern über den Teilregionalplan Energie abschließend beraten. Insgesamt werden darin rund 16.600 Hektar für die Windenergienutzung festgelegt. Die Richtgröße von zwei Prozent bei der Ausweisung der Windvorrangfläche wurde damit erreicht. „Wir begrüßen es, dass der fünfjährige Planungsprozess in Nordhessen nun zu einem Abschluss gekommen ist und sich eine große Mehrheit für die Ausweisung der insgesamt 169 Vorranggebiete ausgesprochen hat. Das zeigt, dass die Region zur Energiewende und zum Ausbau der Windenergie steht“, sagte Wirtschafts- und Energieminister Tarek Al-Wazir am Freitag in Wiesbaden.

Das Hessische Wirtschaftsministerium wird als zuständige oberste Landesplanungsbehörde den Teilregionalplan prüfen, sobald der Plan dem Ministerium vollständig vorgelegt wird. „Wir werden das Genehmigungsverfahren so zügig wie möglich und so sorgfältig wie nötig durchführen“, so der Minister.

Falls keine Verstöße gegen den Landesentwicklungsplan oder anderweitige Rechtsfehler bestehen, legt das Ministerium den Teilregionalplan dem Kabinett zur Genehmigung vor. Eine Entscheidung über die Zulässigkeit fällt spätestens sechs Monate nach  Zugang des heute beschlossenen Regionalplans.

„Wir werden die Gemeinden auch weiterhin beim Ausbau der Windenergie unterstützen“, so Al-Wazir. Der Minister wies darauf hin, dass die Mittel für das Bürgerforum Energieland Hessen – dem Informations- und Mediationsangebot des Landes – in den vergangenen drei Jahren kontinuierlich erhöht wurden. 2014 standen 1,095 Millionen Euro bereit, 2015 waren es 1,265 Millionen Euro, in diesem Jahr sind es bereits 1,400 Millionen Euro. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com