Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Beratung für Personen mit ausländischer Berufsqualifikation

Homberg. Das IQ Landesnetzwerk Hessen bietet in der Agentur für Arbeit regelmäßig Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung an. Personen die ihre ausländische Berufsqualifikation anerkennen lassen wollen oder deren Berufsabschluss nicht vollständig anerkannt wurde, erhalten hier Hilfe.

Menschen die im Ausland eine Qualifikation erworben haben, fragen sich, ob sie auch in Deutschland in ihrem erlernten Beruf arbeiten können oder ob es hier Beschränkungen gibt. Tatsächlich gibt es einige Berufe, bei denen ein sogenanntes Anerkennungsverfahren durchlaufen werden muss, damit die Qualifikation auch in Deutschland anerkannt ist. Manchmal stellt sich heraus, dass die Qualifikation nicht gleichwertig mit einer deutschen Ausbildung ist und noch Fachinhalte oder Sprachkenntnisse erworben werden müssen, bevor man eine volle Anerkennung bekommt.

Die Anerkennung der ausländischen Qualifikationen ist für die Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt von großer Bedeutung. Damit Personen erfahren, wie es um Ihre Abschlüsse steht und ob ein Anerkennungsverfahren notwendig ist, gibt es in der Agentur für Arbeit regelmäßige Beratungstermine der IQ Anerkennungsberatung und der IQ Qualifizierungsberatung.

Kay Komkov vom Institut für berufliche Bildung, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik (INBAS GmbH) berät, wie man bei der Anerkennung der Berufsqualifikation vorgehen sollte, welche Papiere benötigt werden und welche Hürden es gibt. Ein Beratungsgespräch kann per E-Mail, Telefon oder über eine Beratungsanfrage auf der IQ Website vereinbart werden. Kontakt: Kay Komkov Telefon (0151) 65498920 E-Mail: kay.komkov@inbas.com. Die Anerkennungsberatung findet in der Agentur für Arbeit Homberg, Wallstraße 20, statt.

Hubert Gulde vom BZ Bildungszentrum Kassel berät Personen deren Qualifikation nicht oder nicht vollständig anerkannt wurde. Er hilft bei der Beurteilung von Anerkennungsbescheiden und gibt einen Überblick über Möglichkeiten die volle Anerkennung zu erreichen. Ein Beratungsgespräch kann per E-Mail, Telefon oder über eine Beratungsanfrage auf der IQ Website vereinbart werden. Kontakt: Hubert Gulde Telefon (0561) 73994351 E-Mail: h.gulde@bz-kassel.de. Die Qualifizierungsberatung findet in der Agentur für Arbeit Homberg oder Kassel statt.

Für die Beratung ist es hilfreich, wenn übersetzte Zeugnisse, Abschlüsse, Anerkennungsbescheide der zuständigen Behörde, Facharbeiterbriefe, Lebensläufe sowie Arbeitszeugnisse oder andere Nachweise der ausgeübten Tätigkeit, beispielsweise Arbeitsbücher, gleich mitgebracht werden.

Die Beratung findet im Rahmen des IQ Landesnetzwerks Hessen im Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ statt. Das Förderprogramm IQ wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. In Hessen wird die Anerkennungsberatung zusätzlich durch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert.

www.hessen.netzwerk-iq.de

(red)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen