Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

MT-Jugendnationalspieler mit Zweifachspielrecht nach Hildesheim

Fin Backs (19) und Dimitri Ignatow (18). Foto: Heinz Hartung

Fin Backs (19) und Dimitri Ignatow (18). Foto: Heinz Hartung

Melsungen. Die beiden Jugendnationalspieler der MT Melsungen, Dimitri Ignatow (18) und Fin Backs (19), werden ab der kommenden Saison mit einem Zweifachspielrecht für Eintracht Hildesheim, den frischgebackenen Aufsteiger in die 2. Handball-Bundesliga, ausgestattet. Die aus dem Nachwuchsbereich der MT hervorgegangene “Flügelzange” – Backs ist Links- und Ignatow Rechtsaussen – soll zum Einstieg in den Seniorenbereich erste Erfahrungen bei den Südniedersachsen sammeln. Das vereinbarten jetzt Bundesligist MT Melsungen und Eintracht Hildesheim zunächst für die Dauer der Saison 2017/18. Der Vertrag der beiden Talente mit der MT wurde gleichzeitig bis 2020 verlängert.

“Weil unsere zweite Mannschaft aus der Oberliga abgestiegen ist, können wir diesen beiden Talenten zum Wechsel in den Aktivenbereich bei uns leider keine adäquaten Einsatzmöglichkeiten bieten. Zumal der Sprung in die erste Bundesliga für beide, trotz ihrer Zugehörigkeit zur Jugendnationalmannschaft, noch zu groß wäre. Mit Eintracht Hildesheim haben wir nicht nur einen sportlich geeigneten Partner gefunden, sondern können uns auch sicher sein, dass die beiden Spieler durch den erfahrenen Trainer Gerald Oberbeck entsprechende Unterstützung auf der für sie neuen Leistungsebene erhalten. Zudem ist  durch das Zweifachspielrecht gewährleistet, dass Dimitri und Fin jederzeit bei uns eingesetzt werden können, falls sich Spieler auf den betreffenden Positionen verletzen”, erklärt Axel Geerken den Hintergrund der Vereinbarung mit den Niedersachsen.

Der MT-Vorstand weiter: “Unser Ziel ist es, den beiden Talenten perspektivisch den gleichen Werdegang wie Johannes Golla zu ermöglichen, der ja bei uns den Weg von der A-Jugend über das Oberligateam in unseren Bundesligakader erfolgreichgemeistert hat. Wir werden deshalb die Entwicklung sorgfältig begleiten und auch intensiv ihre Fortschritte in Hildesheim beobachten. Eine erste Bilanz wird es am Ende der Saison 2017/18 geben. Dann werden wir entscheiden, ob sich unsere Erwartungen und die der Spieler erfüllt haben und über eine Fortsetzung des Zweifachspielrechts mit dem dortigen Verein beraten. Den Vertrag mit den beiden Spielern mit der MT Melsungen haben wir jetzt bis zum 30. Juni 2020 verlängert.“

“Wir freuen uns darauf, in Hildesheim wertvolle Spielpraxis sammeln zu können und hoffen natürlich auf möglichst viele Einsatzzeiten”, blicken Dimitri Ignatow und Fin Backs erwartungsvoll auf die kommende Saison. Beide haben bereits eine Wohnung an ihrem neuen Einsatzort gefunden, die sie auch gemeinsam beziehen werden. Eingewöhnungsschwierigkeiten befürchten die beiden Youngster nicht, zumal Fin Backs ja bereits in der Jugend drei Jahre lang bei der Eintracht spielte. “Ich treffe demnächst sogar wieder auf zwei Mitspieler von damals, bzw. aus der Niedersachsen-Auswahl”, verrät der Linksaussen.  Ihre Hoffnung auf entsprechende Einsatzzeiten nährt sich durch die Tatsache, dass sie auf ihren Positionen jeweils nur einen gestandenen Spieler vor sich haben und ansonsten dort Aufrücker aus der A-Jugend infrage kommen.

Trainer-Urgestein Gerald Oberbeck, in Personalunion auch Geschäftsführer und wegen seines jahrzehntelangen und vielfältigen Einsatzes im und für den Verein auch “Mister Eintracht” genannt, zeigt sich von seinen beiden neuen Schützlingen angetan: “Das sind zwei sehr gute Talente, die es verdienen, gefördert zu werden. Wir wollen sie gerne im Rahmen unserer Möglichkeiten als Zweitligist weiterentwickeln und ihnen entsprechende Spielanteile geben. Wir freuen uns sehr auf ihr Mitwirken bei uns”,  so der Coach, der die Eintracht jetzt nach zwei Jahren in der 3. Liga erfolgreich ins Unterhaus zurückführte.

Fin Backs und Dimitri Ignatow: Karriereschub bei der MT!
Im März 2015 standen sie sich noch als unmittelbare Gegner im Finale des Jugend-Länderpokals in Berlin gegenüber: Dimitri Ignatow als Rechtsaußen der Hessenauswahl, Fin Backs als Linksaußen für Niedersachsen. Das interne Torduell entschied Ignatow mit 4:3 für sich, insgesamt holte Backs‘ Team mit 23:22 den Titel. Nur zwei Monate später starteten beide gemeinsam mit der Melsunger A-Jugend in deren erstes Jahr als Jugend-Bundesligist.

In  dieser höchsten Nachwuchsspielklasse Deutschlands waren beide schon als B-Jugendliche für ihre vorherigen Vereine Eintracht Baunatal (Ignatow) und Eintracht Hildesheim (Backs) aufgelaufen. Beide wollten aber unabhängig voneinander jeweils den nächsten Entwicklungsschritt in Richtung Profikarriere machen und bildeten fortan eine torhungrige Flügelzange im Dress der Bartenwetzer. Und dort erfuhren sie einen wahren Karriereschub, wurden im Verlauf der Zeit sogar zu Nationalspielern.

Während Dimitri Ignatow schon mit seiner Berufung ins Allstar-Team dem DHB-Jugendkoordinator Christian Schwarzer auffiel, in den Kreis der Jugend-Nationalmannschaft aufgenommen wurde und mittlerweile auf fast 30 internationale Einsätze mit dem Höhepunkt einer Bronzemedaille bei den Europameisterschaften 2016 in Kroatien zurückblicken kann, machte auch Fin Backs jüngst diesen Schritt. Nach zwei vorangegangenen Lehrgängen feierte er mit sechs Toren in zwei Partien gegen Italien Mitte Juni sein erfolgreiches Nationalmannschafts-Debüt.

Der nächste internationale Einsatz steht den beiden unmittelbar bevor: Vom 27. Juni bis zum 2. Juli nehmen sie am Lehrgang der Jugendnationalmannschaft in Lübeck teil, der auch ein internationales Vorbereitungsturnier, u.a. mit Japan und Algerien, auf die WM in Georgien (7.-20.08.17) einschließt. (Bernd Kaiser)



Tags: , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen