Jobbörse für Flüchtlinge und Unternehmer in Fritzlar | SEK-News

Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Jobbörse für Flüchtlinge und Unternehmer in Fritzlar

Fritzlar. Am Freitag, den 1. September 2017 werden in Fritzlar, im Hardehäuser Hof, Kasseler Straße 22b, von 14 bis 17 Uhr Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten zur Qualifizierung zukünftiger Mitarbeiter vermittelt. Die Veranstaltung richtet sich an geflüchtete Menschen mit entsprechender Arbeitserlaubnis sowie Unternehmen und Betriebe aus der Region Nordhessen. „Wir wollen die beiden Gruppen gezielt zusammenbringen und damit den Betrieben die Chance geben Personal für die zukünftigen Aufgaben zu akquirieren, sowie den Flüchtlingen eine Perspektive für eine erfolgreiche Integration durch Arbeit zu ermöglichen“, so Landrat Winfried Becker.

Immer mehr geflüchtete Menschen haben in den vergangenen Monaten über Integrationskurse und zusätzliche Sprachkurse eine Basis zur Integration in den Arbeitsmarkt geschaffen. Sie wollen und dürfen arbeiten. Für Unternehmen, die häufig erfolglos neue Fachkräfte suchen, stellen diese Menschen eine mögliche Chance dar, die offenen Arbeitsplätze zu besetzen. Mittels berufsbegleitender Nachqualifizierung können die neuen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen dann zu Fachkräften ausgebildet werden. Ziel ist, diese Menschen in sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse, Ausbildungen oder Einstiegsqualifizierungen zu vermitteln.

Über Fragen zur Qualifizierung der zukünftigen Mitarbeiter, Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten werden der Bildungscoach der Wirtschaftsförderung des Schwalm-Eder-Kreises, Frau Susanne Asel, das Jobcenter Schwalm-Eder und der Arbeitgeberservice Schwalm-Eder informieren. Weiterhin steht das IQ-Netzwerk für Fragen zur Integration am Arbeitsplatz beratend zur Verfügung.

Interessierte Unternehmen und Betriebe werden um Voranmeldung bei Bildungscoach Susanne Asel, Telefon (05681) 775-478, E-Mail: susanne.asel@schwalm-eder-kreis.de, gebeten. (red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com