Einkaufsmarkt-Mitarbeiter übten für Notfälle | SEK-News

Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Einkaufsmarkt-Mitarbeiter übten für Notfälle

Wiederbelebungsmaßnahmen unter der Leitung von Experten

Erste Hilfe: Auch Wiederbelebungsmaßnahmen standen auf dem Fortbildungsprogramm der Markt-Mitarbeiter. Foto: Asklepios

Erste Hilfe: Auch Wiederbelebungsmaßnahmen standen auf dem Fortbildungsprogramm der Markt-Mitarbeiter. Foto: Asklepios

Melsungen. Unter dem Motto „sicherer Einkaufen“ trafen sich im Edeka-Markt Lucas Reinbold in Melsungen 45 Mitarbeiter, um ihre kardialen Wiederbelebung-Kenntnisse aufzufrischen. Unter der Leitung von Tanja Bodenhorn, Jochen Haase und Dr. Gunther Claus aus dem DRK-Ortsverein Melsungen und des Asklepios-Klinikums Melsungen, ließen sich die Teilnehmer vergangenen Sonntag fortbilden.

„Die Idee stammt von Geschäftsführer Ulrich Reinbold. Er sieht die Notwendigkeit, sich und seine Mitarbeiter kontinuierlich fortzubilden zu lassen“, berichtet Dr. Gunther Claus. An einem normalen Einkaufstag zähle der Einkaufsmarkt etwa 2500 Kunden, da könne es durchaus zu kardiologischen Notfällen kommen. Die Teilnehmer übten unter anderem den Umgang mit einem externen Defibrillator. Dr. Claus: „So ein Gerät soll für das Geschäft angeschafft werden. Der Edeka-Markt hat somit Modellcharakter auch für andere Geschäfte.“ (red)

 



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com