Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Neue Ansprechpartnerin für Patienten

Anita Obijou übernahm Ehrenamt am Asklepios Klinikum Melsungen

Neuanfang und Abschied: Anita Obijou (links) ist die neue Patientenfürsprecherin am Asklepios Klinikum Melsungen. Rechts neben ihr Dr. Ehrhart Appell und Klinikgeschäftsführerin Dr. Dagmar Federwisch. Foto: Klein

Neuanfang und Abschied: Anita Obijou (links) ist die neue Patientenfürsprecherin am Asklepios Klinikum Melsungen. Rechts neben ihr Dr. Ehrhart Appell und Klinikgeschäftsführerin Dr. Dagmar Federwisch. Foto: Klein

Melsungen. Anita Obijou ist die neue Patientenfürsprecherin am Asklepios Klinikum Melsungen. Sie trat die Nachfolge von Dr. Ehrhart Appell an, der aus Altersgründen auf eine erneute Kandidatur für die Ausübung dieses Ehrenamtes verzichtet hatte. Patientenfürsprecher werden in Hessen von Mitgliedern der Kreistage gewählt. Sie sind weisungsunabhängig und keine Mitarbeiter der Krankenhäuser.

„Fürsprecher unterliegen der Schweigepflicht. Jede ihnen anvertraute Information von Patienten darf nur mit dem Einverständnis der oder des Informanden weitergeben werden“, erklärt der promovierte Jurist und Ehrenbürgermeister der Stadt Melsungen, Dr. Ehrhart Appell. Es sei eine spannende Arbeit gewesen, die er immer gern verrichtet habe. „Ich konnte vielen Patienten Mut machen und dem einen oder anderen aufgrund meiner Lebenserfahrung auch wichtige Tipps geben“, blickt der 83-Jährige zurück. Mindestens einmal pro Woche sei er während der vergangenen zehn Jahre im Klinikum unterwegs gewesen, um mit Patienten ins Gespräch zu kommen. „Fast alle von ihnen fühlen sich hier ärztlich und auch pflegerisch gut versorgt. Und das in jeder Beziehung. Der Anteil weniger zufriedener Patienten war und ist hingegen verschwindend gering. Großes Lob gab es auch für die Grünen Damen, die sich mit viel Verständnis und besonderem Engagement um die Patienten kümmern“, erklärt Dr. Appell. Mit Anita Obijou sei eine Nachfolgerin gefunden worden, die das Amt aus Überzeugung übernommen habe und mit persönlichem Einsatz weiterführen werde. „Davon bin ich fest überzeugt.“

Klinikgeschäftsführerin Dr. Dagmar Federwisch dankte Dr. Appell, der unter anderem auf 24 Jahre im Amt des Bürgermeisters der Bartenwetzer-Stadt zurück blickt. „Bei der Ausübung seiner ehrenamtlichen Tätigkeit profitierten unsere Patienten von seiner Bürgernähe, seiner Lebenserfahrung, vor allem aber von seiner Menschlichkeit und Geduld. Mit Anita Obijou hat eine ebenso sozial engagierte Nachfolgerin das Ehrenamt übernommen, worüber wir uns sehr freuen“, sagte Dr. Federwisch.

Schon als Jugendliche habe sie als Mitglied des DRK die Klinik kennengelernt, erinnert sich Anita Obijou. Für andere Menschen da zu sein, ihnen hilfreich zur Seite zu stehen, zähle für sie zu den selbstverständlichen Dingen des Lebens. „Darum habe ich mich dazu bereiterklärt, das Amt des Patientenfürsprechers zu übernehmen“, erklärt die 73-Jährige. Ihr Vorgänger habe sie kurz nach ihrer Wahl durch das Klinikgebäude geführt und ihr einiges erklärt. „Einmal pro Woche bin ich nun in den Stationen unterwegs um mit Patienten ins Gespräch zu kommen“, erzählt Anita Obijou, die sich als Mitglied des Freundes- und Förderkreises des Klinikums Melsungen auch außerhalb des Krankenhauses für die medizinische Versorgung der Menschen in der Region stark macht. (red)



Tags: , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com