Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Elf neue Altenpfleger

Katharina Traut (Neukirchen), Yulia Kojanova (Frielendorf), Alexander Baier (Neukirchen) und Luisa Bernhardt (Ottrau, vorne, von links). Elisabeth Fedoseev (Neukirchen), Dorothea Theiss (Schwarzenborn), Maxim-Lukas Landau (Schwalmstadt), Nadine Kneifl (Frielendorf), Michaela Siebert (Willingshausen) und Viktoria Miller (Schwalmstadt, hinten, von links). Es fehlt: Tom Fuchs aus Schwalmstadt. Foto: nh

Katharina Traut (Neukirchen), Yulia Kojanova (Frielendorf), Alexander Baier (Neukirchen) und Luisa Bernhardt (Ottrau, vorne, von links). Elisabeth Fedoseev (Neukirchen), Dorothea Theiss (Schwarzenborn), Maxim-Lukas Landau (Schwalmstadt), Nadine Kneifl (Frielendorf), Michaela Siebert (Willingshausen) und Viktoria Miller (Schwalmstadt, hinten, von links). Es fehlt: Tom Fuchs aus Schwalmstadt. Foto: nh

Schwalmstadt. In nur zwei Jahren zur Altenpflegerin oder zum Altenpfleger – das schafften jetzt wieder elf Frauen und Männer in der verkürzten Ausbildung an der Hephata-Akademie für soziale Berufe. Sie hatten zuvor eine Altenpflegehilfe- oder Krankenpflegehilfe-Ausbildung absolviert und sich damit ein drittes Ausbildungsjahr in der Altenpflege gespart. Hinter den Absolventinnen und Absolventen liegen 1400 Stunden theoretische und 2500 Stunden praktische Ausbildung sowie ein Einsatz in einem Krankenhaus. Zum Abschluss mussten eine praktische, drei schriftliche und drei mündliche Prüfungen bestanden werden. Alle Absolventen haben bereits eine Arbeitsstelle gefunden, ein Absolvent wird studieren. (red)



Tags: , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com