Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Nützliche Tipps für die Pflege zuhause

Asklepios und DAK bieten kostenlose Kurse an für pflegende Angehörige und Interessierte

Informationen für pflegende Angehörige und Interessierte: Mit Unterstützung des DAK Servicezentrums Fritzlar bietet die Angehörigen-Akademie des Asklepios Bildungszentrums einen Basiskurs in Schwalmstadt an. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldungen wird gebeten. Foto: Fotolia

Informationen für pflegende Angehörige und Interessierte: Mit Unterstützung des DAK Servicezentrums Fritzlar bietet die Angehörigen-Akademie des Asklepios Bildungszentrums einen Basiskurs in Schwalmstadt an. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldungen wird gebeten. Foto: Fotolia

Schwalmstadt/Fritzlar/Bad Wildungen. In Zusammenarbeit und mit Unterstützung des DAK Servicezentrums Fritzlar bietet das Asklepios Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe Nordhessen, Gratis-Kurse und Informationen für pflegende Angehörige und Interessierte. Los geht’s am Mittwoch, 17. Januar, 16.30 Uhr, im Asklepios Klinikum Schwalmstadt.

„Unsere Angehörigen-Akademie verfolgt das übergeordnete Ziel, pflegenden Angehörigen soziale und pflegerische Kompetenz zu vermitteln. Damit möchten wir ihnen die pflegerische Arbeit mit hilfsbedürftigen Menschen in den eigenen vier Wänden erleichtern.“ Unter dem Motto: „Leben-Lernen-Stärken“ sollen pflegende Angehörige professionell unterstützt und langfristig gestärkt werden, erklärt Bereichsleiter Manuel Hosak.

Die Organisatoren des kostenlosen Basiskurs-Angebotes setzen bei der Themenauswahl und Wissensvermittlung besondere Schwerpunkte. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwarten Informationen über gesetzliche Hilfen der Kranken- und Pflegekassen, Patientenverfügungen, Vollmachten und gesetzliche Betreuung, Selbstpflege und Alltagsorganisation, praktische Pflegetipps und die Vorstellung pflegerisch-technischer Hilfsmittel. „Komplettiert werden die Schulungsangebote vom Kennenlernen spezieller Krankheitsbilder, wie etwa Demenz oder nach einem Schlaganfall“, erläutert Sabine Schuldt (Casemanagement und Patientenüberleitung).

Weitere Informationen und Anmeldung: Manuel Hosak, Telefon (05621) 795-2405, E-Mail: m.hosak@asklepios.com oder Sabine Schuldt, Telefon (05621) 7952715, E-Mail: s.schuldt@asklepios.com. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com