Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Zwei Siege für Norbert Weinreich

Ein erfolgreiches Quartett: Norbert Weinreich, Bernd Gabel, Monika Groh und Reiner Hilgenberg sicherten sich drei Meisterschaften, drei zweite Plätze und zwe dritte Ränge. Foto: nh

Ein erfolgreiches Quartett: Norbert Weinreich, Bernd Gabel, Monika Groh und Reiner Hilgenberg sicherten sich drei Meisterschaften, drei zweite Plätze und zwe dritte Ränge. Foto: nh

Baunatal/Melsungen. Bei den nordhessischen Seniorenmeisterschaften in den Stoß- und Wurfübungen stachen die beiden Melsunger Trümpfe, denn Norbert Weinreich als Doppelmeister und Reiner Hilgenberg, Sieger im Kugelstoßen der M55, erfüllten die in sie gesetzten Erwartungen. Diskuswerfer Norbert Weinreich, der Vierte bei der Senioren-EM in Madrid, verbesserte zu Beginn der Veranstaltung seinen Hausrekord im Kugelstoßen (Borken, 12,09 m) auf 12,28 Meter und forderte damit indirekt seinen Vereinskameraden Uwe Krah heraus.

Der Polizeioberkommissar, der in letzter Zeit im Kugelstoßen häufig als unsicherer Kantonist apostrophiert wird und der bei den deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften in Erfurt mit Mühe und Not als Siebter auf 12,24 Meter kam, hatte in Baunatal auf einen Start verzichtet. So beherrschte Norbert Weinreich das Kugelstoßen mit einer imponierenden Sicherheit und hätte mit jedem seiner vier gültigen Stöße gewonnen. Er begann mit 11,69 Meter und ließ im zweiten Durchgang seine Tagesbestweite mit 12,28 Meter folgen. Im Endkampf wuchtete der Drehstoßtechniker noch zweimal die Sechs-Kilo-Kugel an die Zwölf-Meter-Marke. Falk Treiber vom SSC Vellmar begann mit 10,10 m und steigerte sich über 11,28 und 11,48 auf 11,58 Meter im fünften Durchgang. Aber das reichte nicht.

Norbert Weinreich, der Doppelmeister in der M50. Foto: nh

Norbert Weinreich, der Doppelmeister in der M50. Foto: nh

Das Diskuswerfen war in dieser Altersklasse spannender, denn beide Werfer waren in der Lage an die 45m-Marke zu werfen. Bereits beim Einwerfen konnte man sehen, dass der Melsunger nicht seinen besten Tag erwischt hatte. Vor allem beim Abwurf konnte man technische Mängel erkennen, so dass der Diskus nicht im richtigen Winkel abgeworfen wurde. Weinreich begann mit 41,66 m, ließ 41,31 folgen und kam nach einem ungültigen Wurf auf 41,54 Meter. Während er im fünften Durchgang die 1,5kg-Scheibe auf 42,42 Meter fliegen ließ, beendete der deutsche Senioren-Vizemeister mit 41,55 Meter unzufrieden seinen Wettkampf. Falk Treiber wurde mit 41,02 Meter Zweiter, aber der Senior aus Vellmar deutete mit einem weiten ungültigen Wurf an, dass er in der Lage war, Norbert Weinreich an diesem Tag zu besiegen.

Wie in der Altersklasse der M50 wurde das Kugelstoßen der M55 zu einer einseitigen Angelegenheit. Kemal Kiper (Altmorschen) stand überraschend nach dem ersten Durchgang mit 9,07 Meter an der Spitze des Feldes vor Bernd Gabel (Melsungen, 7,41 m). Der Favorit Reiner Hilgenberg konnte sich bei seinem ersten Stoß nicht im Kugelstoßkreis halten, so dass dieser Versuch ungültig gegeben werden musste. Aber bereits im zweiten Durchgang setzte sich das Schwergewicht aus Gensungen mit 10,64 Meter an die Spitze des Feldes und gab sie bis zum Schluss nicht mehr ab.

Reiner Hilgenberg siegte im Kugelstoßen der M55 und wollte auch im Diskuswerfen den ersten Platz belegen. Foto: nh

Reiner Hilgenberg siegte im Kugelstoßen der M55 und wollte auch im Diskuswerfen den ersten Platz belegen. Foto: nh

Auch im Diskuswerfen hatte man mit einem Titel von Reiner Hilgenberg gerechnet, aber der 140kg-Riese aus dem Edertal blieb mit fünf ungültigen Versuchen weit hinter den Erwartungen zurück. Kemal Kiper begann mit 28,79 m und steigerte sich mit seinem vorletzten Wurf auf 29,11 Meter. Diese Weite kann Hilgenberg unter normalen Umständen aus dem Stand werfen. Aber er schien an diesem Nachmittag alles vergessen zu haben und kam mit seinem besten Versuch nur auf 27,79 Meter. Besser machte es der vielseitige Bernd Gabel (Melsungen), der als Mehrkämpfer mit 28,16 Meter in die Ergebnisliste kam und somit seinen Trainingspartner auf Rang drei verdrängen konnte. Auch im Speerwerfen trumpfte der Senior aus Morschen mit 28,16 Meter auf und sicherte sich somit seinen zweiten Titel an diesem Nachmittag. Mehrkämpfer Bernd Gabel belegte mit 23,77 Meter den zweiten Platz, aber in diesem Wettbewerb blieb er erneut unter der 25m-Marke. Monika Groh (Melsungen) belegte hinter Carmen Krug (Vellmar, 10,20 m) und Diana Richter (Korbach, 8,95 m) mit 6,77 Meter den dritten Platz im Kugelstoßen der W45. (ajw)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com