Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Bäckereiladen in Neuental schließt

Bäckereiladen in Neuental schließt. Foto: nh

Bäckereiladen in Neuental schließt. Foto: nh

Neuental. Der Bäckereiladen in Neuental, der gemeinsam von der Bäckerei Viehmeier und der Hephata Diakonie betrieben wird, schließt zum 15. Juni. Den Laden gab es in dem 1.500 Einwohner zählenden Ort seit 17 Jahren, die letzten sechs Jahre arbeiteten dort Klienten der Hephata-Behindertenhilfe mit. „Wir haben den Laden als ein gutes Lernfeld und Sprungbrett gesehen. In dem Laden konnten sich Menschen mit Behinderungen auf so genannten Außenarbeitsplätzen der Hephata-Werkstätten (WfbM) für den Arbeitsmarkt qualifizieren. Auch wenn die Wirtschaftlichkeit dabei für uns an zweiter Stelle steht, müssen auch wir die Zahlen im Blick haben“, sagt Hans-Günter Kripko, Bereichsleiter der WfbM.

„Für den weiteren Betrieb des Ladens wären erhebliche Investitionen und Umstrukturierungen notwendig gewesen. Deswegen haben die Kooperationspartner beschlossen, den Laden zu schließen“, ergänzt Jürgen Viehmeier, Geschäftsführer der Viehmeier GmbH & Co. KG aus Gilserberg.

Die Kooperation im Laden sei zu einer Zeit entstanden, als Außenarbeitsplätze noch eine Ausnahme gewesen seien. Bis heute hätten sieben Klientinnen im Wechsel und stundenweise im Laden gearbeitet und sich somit beruflich weiterentwickelt. „Die Vorgaben und Entwicklungen der WfbMs haben in den vergangenen Jahren aber immer mehr von den Außenarbeitsplätzen weg und hin zu Betriebsintegrierten Beschäftigungsplätzen (BiB) geführt“, so Kripko. Bei den so genannten BiBs arbeiten die Klienten komplett auf festen Plätzen in externen Firmen. „Wir gehen aktuell davon aus, dass wir bis zum Jahresende 50 BiB-Plätze haben werden. Es sind neue Kooperationen mit Firmen entstanden, vor allem aber ist auch die Kooperation mit der Bäckerei Viehmeier intensiviert worden. Mittlerweile gibt es in der Bäckerei sechs BiB-Plätze“, sagt Kripko. „Der Laden war für beide Seiten ein guter Versuch, Ausbildung, gesellschaftspolitisches Engagement und eine Förderung der kommunalen Infrastruktur Neuentals unter einen Hut zu bringen“, sagt Jürgen Viehmeier. (red)



Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com