Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Aufgaben der Diakonie im Fokus

Bei der Auftaktveranstaltung zur Tagung des Bundesverbands Diakonischer Gemeinschaften in der Hephata-Kirche (v.li.): Björn Keding von der gastgebenden Diakonischen Gemeinschaft Hephata, Claudi Rackwitz-Busse, Andreas Drese, Heike Gatzke, Martin Rösch, Wolfgang Roos-Pfeiffer, Heidi Albrecht und Hephata-Vorstandssprecher Maik Dietrich-Gibhardt. Foto: Stefan Betzler | Hephata
Bei der Auftaktveranstaltung zur Tagung des Bundesverbands Diakonischer Gemeinschaften in der Hephata-Kirche (v.li.): Björn Keding von der gastgebenden Diakonischen Gemeinschaft Hephata, Claudi Rackwitz-Busse, Andreas Drese, Heike Gatzke, Martin Rösch, Wolfgang Roos-Pfeiffer, Heidi Albrecht und Hephata-Vorstandssprecher Maik Dietrich-Gibhardt.
Foto: Stefan Betzler | Hephata

Treysa. Wie entwickelt sich die Gesellschaft, welche Rolle spielen darin die Kirchen und was ist zukünftig die Aufgabe der diakonischen Gemeinschaften?

mehr »


Krasses Leuchten im dunklen Raum

Türöffner-Tag mit der Sendung mit der Maus. Foto: Stefan Bätzler | nh

Treysa. Licht aus, Augen auf! Zum zweiten Mal machte die Schwarzlicht-Theater-Werkstatt „Black Box“ der Hephata-Behindertenhilfe beim „Türöffner-Tag“ am 3. Oktober mit.

mehr »


Gut gerüstet ins Berufsleben

Gut gerüstet von der Ausbildung an der Hephata-Akademie für soziale Berufe können diese drei nun beruflich durchstarten (v.li.): Dominik Lengsfeld (Lenderscheid), Theresa Eife (Sachsenhausen) und Lena Geis (Borken). Foto: Hephata

Treysa. 23 junge Frauen und Männer legten an der Hephata-Akademie für soziale Berufe die Prüfungen zum Erzieher und Heilerziehungspfleger ab.

mehr »


120 Teilnehmer beim »Walking Day«

Jubel im Ziel: Sportler aus dem Team der Hephata-Werkstätten, die in diesem Jahr Ausrichter des »Walking Days« als gemeinsame Sportveranstaltung der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstätten für Menschen mit Behinderung gewesen sind. Foto: Hephata

Schwalm-stadt. Sportlich aktiv sein, die Natur genießen und gemein-sam Spaß haben: Darauf kam es den Teilnehmern beim »Walking Day« an, den die Hephata Diakonie im Schützenwald veranstaltete.

mehr »


Insektenhotels für Biene und Co.

Klienten des Zechenhofs der Sozialen Rehabilitation Hephatas schaffen insektenfreundlichen Lebensraum. Foto: Hephata

Nassenerfurth. Klienten schaffen auf dem Zechenhof insektenfreundlichen Lebensraum. „Wir haben die zwiebelfreie Zeit dazu genutzt, etwas Sinnvolles für die Natur zu tun“, sagt Axel Horn.

mehr »


Wurst-Workshop für Hessenfest-Grillteam

Auf dem Hessenfest in Berlin gibt es wieder die besondere Alsfelder Bio-Currywurst der Hephata-Diakonie. Symbolfoto: Bernd Petrikat | Pixabay

Region. Der Kanzlerin und anderen Spitzenpolitikern in Berlin mal eine Currywurst servieren – Sven Metzner und seinen Kollegen steht ein nicht alltäglicher Arbeitseinsatz bevor.

mehr »


Hip-Hop-Dance-Workshop

Immer freitags geht’s zum Workshop in die Bahnhofstraße. Symbolfoto: adege | Pixabay

[ 10. Mai 2019; 17:05; ] Treysa. Tanz im Mai: Die Hephata-Berufshilfe bietet im Rahmen des Projekts »JustiQ – Jugend stärken im Quartier« ab 10. Mai freitags einen Hip-Hop-Dance-Workshop in Schwalmstadt-Treysa an.

mehr »


Auf dem Weg zum Diakonenamt

Volker Herrmann, Angelika Baier-Schops, Maik Dietrich-Gibhardt, Kathrin Rühl, Thorsten Garbitz, Irene Trumpik, Robert Skott, Sabrina Baumgartl, Philip Krieger, Sebastian Jacobmeyer, Mireika Jäckel-Westphal und  Regina Sommer (v. li.). Foto: Hephata

Treysa. Drei Frauen und drei Männer haben die Diakonenausbildung an der Hephata-Akademie für soziale Berufe absolviert. Die mündlichen Prüfungen fanden vor wenigen Tagen statt.

mehr »


Berufliche Teilhabe am Pflanztisch

Gärtnermeister Martin Weinelt übernimmt eine Palette mit Pflanzen, die Mareike Mergard eingetopft hat. Foto: Hephata

Treysa. Pflanztöpfe mit Erde füllen, Setzlinge eintopfen, glattstreichen – alltägliche Handgriffe in einer Gärtnerei. Für Mareike Mergard sind diese Tätigkeiten alles andere als banal.

mehr »


Farbenfroh und ausdrucksstark

Leuchtende Farben: Die Ausstellung »So ist das« des Hephata-Ateliers Farbenhaus mit 30 Exponaten von Künstlern mit und ohne Behinderung ist ab dem 10. März im Alten Bahnhof in Gemünden zu sehen. Foto: Hephata

Gemünden. »So ist das«, heißt die Ausstellung von 18 Künstlern des Ateliers Farbenhaus der Hephata Diakonie, die am Sonntag, 10. März, ab 16 Uhr auf Einladung des Kunst- und Kulturvereins Gleis 3 im Alten Bahnhof in Gemünden eröffnet wird.

mehr »


Sonja Müller ist die neue Koordinatorin für das Forum Asyl. Foto: Hephata

Schwalmstadt. Die Koordinationsstelle des »Forum-Asyl.Schwalmstadt« ist wieder besetzt. Sonja Müller (32) hat die Arbeit unter dem Dach der Diakonischen Gemeinschaft Hephata übernommen.

mehr »


Epilepsie-Station schließt Versorgungslücke

An dieser Stelle entsteht die neue Epilepsiestation in Treysa. Foto: Hephata

Treysa. Die Hephata-Klinik erhält eine neue Epilepsie-Station für Menschen mit Behinderungen und schließt damit eine hessenweite Versorgungslücke. Die neue Abteilung soll im Frühjahr 2020 eröffnet werden.

mehr »


Rückzug vom Trubel der Domstadt

Handgemacht: Sterne und mehr aus Holz bewunderten Claudia Rott (li.) und Maria Petri am Stand der Hephata Diakonie. Foto: Hephata

Fritzlar. Der Hof des Wohnhauses der Hephata Diakonie beteiligte sich am vergangenen Wochenende an „Advent in den Höfen“. Hunderte Besucher waren gekommen, um sich eine kleine Auszeit vom Trubel der Domstadt zu gönnen.

mehr »


Diakonie macht’s leicht: Klar gegen Rechts!

Hephata-Vorstandssprecher Maik Dietrich-Gibhardt will den 3.000 Mitarbeitenden des diakonischen Unternehmens mit einer neuen Handreichung der Diakonie Deutschland eine Hilfestellung für klare Positionierungen gegen rechtspopulistische Tendenzen geben. Foto: Hephata

Treysa. Die Diakonie Deutschland hat in Berlin eine Handreichung mit Empfehlungen zum Umgang mit Rechtspopulismus vorgestellt. In der Projektredaktion für die Broschüre hat auch die Hephata Diakonie mitgewirkt.

mehr »


Irmgard Martin: Die Perle in der Wäscherei

Zum 25. Dienstjubiläum bekommt Irmgard Martin (li.) von Bereichsleiterin Eva Ferreau einen Präsentkorb überreicht. Foto: Hephata

Treysa. Irmgard Martin feierte am 27. Oktober ihr Hephata-Dienstjubiläum: Sie arbeitet seit 25 Jahren für die Diakonie. Die Firmenleitung zollte ihr dafür kürzlich den gebührenden Respekt.

mehr »


Anwaltstradition und Engagement

Maik Dietrich-Gibhardt (li.) und Friedhelm Faecks. Foto: nh

Treysa. Bereits im Sommer feierten Friedhelm Faecks und seine Anwaltskollegen das 85-jährige Bestehen der Kanzlei Dr. Geilhof & Partner.

mehr »


© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB