Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 15. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Restkarten: Kellerkonzerte in der Altstadt

„Die Valschen Fögel“ sind Christine Weghoff und Peter Dietrich. Foto: nh

„Die Valschen Fögel“ sind Christine Weghoff und Peter Dietrich. Foto: nh

Gudensberg. Bei den Kellerkonzerten am Samstag, 8. September, warten erneut wechselnde Kleinkunst-Highlights im stimmungsvollen Ambiente der Altstadtkeller auf die Besucher. Aber auch in den Altstadtgassen ist wieder einiges los. Und so geht‘s: Jede Veranstaltung findet zweimal an diesem Abend statt, nämlich um 19.30 Uhr und um 21.30 Uhr. 

Kultureller Doppelpack

Zwei mal Zwei: Two Lounge (Nikole Jukic & Lisa Sommerfeld) und Pata Moto. Foto: nh

Zwei mal Zwei: Two Lounge (Nikole Jukic & Lisa Sommerfeld) und Pata Moto. Foto: nh

Die Besucher können sich ihren kulturellen Doppelpack an diesem Abend individuell zusammenstellen und von den vier angebotenen Programmen zwei auswählen. Bitte beachten: Die Veranstaltungen im Keller Giese und im Löwensteinkeller sind bereits ausverkauft. Bereits um 19 Uhr findet eine Führung durch die Kunstausstellung von Carin Grudda „Über Schaukel, Wippe, den Tango und ein Wiegenfest“ statt. Treffpunkt ist am Kulturhaus Synagoge. Die Kosten werden vor Ort beglichen und betragen pro Person 8 Euro, Kinder bis 14 Jahren sind frei. Die Führung dauert ca. 1,5 Stunden, so dass im Anschluss bequem noch eine der angebotenen Veranstaltungen besucht werden kann.

Keller Giese, Hinter der Mauer

* Stefan Becker und Carlos Ghiradelli: Schöner älter werden mit den Brüdern Grimm
Alt sind sie nun wirklich geworden die Brüder Grimm. Und eigentlich haben sie ihren Tod ja auch überlebt! In hohem Alter hat Jacob Grimm eine „Rede über das Alter“ geschrieben, in der er all seine Schwächen und Gebrechen in gewinnbringende Errungenschaften umwandelt. Auf höchst unterhaltsame Weise erfahren die Zuhörer viel über das Leben der Brüder Grimm, hören skurrile Märchen auf das Beste vorgetragen und bekommen launige Tipps, die auch die jüngeren Zuhörer zum Nachdenken und Schmunzeln verleiten.

Stefan Becker und Carlos Ghiradelli verkörpern die Grimms. Foto: nh

Stefan Becker und Carlos Ghiradelli verkörpern die Grimms. Foto: nh

Ev. Stadtkirche, Alter Markt

* Two Lounge (Nikole Jukic & Lisa Sommerfeld) und Pata Moto: Zwei mal Zwei
Zwei mal Zwei – besser als Vier! Die Duos Pata Moto und Two Lounge bestreiten diesen Abend der leisen Töne, des besinnlichen Musizierens und der gefangen nehmenden Melodien. Pata Moto besteht aus Florence Viereck (Gesang) und Frank Sommerfeld (Gitarre). Als Two Lounge spielen und singen Nicole Jukic (Gesang) und Lisa Sommerfeld (Klavier).

Kulturhaus Synagoge, Hintergasse 23

* Martin Lüker: Danke Heinz
Nicht alle Literaten schrieben solch gescheite, witzige und wortspielerische Texte wie der 1979 verstorbene Kabarettist und Komödiant Heinz Erhardt, der sich in den 1950er-Jahren als Bonsai-Don-Quichote des Wirtschaftswunderalltags in die Herzen des Kino- und Bühnenpublikums spielte und bis heute unvergesslich ist. In tiefer Verehrung präsentiert Martin Lüker virtuos „heinzigartige“ Texte, die besten Gedichte und Sketche, die verrücktesten Pointen und Gags.

Martin Lüker sagt: Danke Heinz. Foto: nh

Martin Lüker sagt: Danke Heinz. Foto: nh

Löwensteinkeller, Alter Markt 5 a

* „Die Valschen Fögel“ (Christine Weghoff und Peter Dietrich): Spieglein, Spieglein an der Wand
Sie sind nicht gepierct, haben 2018 noch kein neues Tattoo, kein Implantat, kennen ihren Vettwert nicht? Ihren Partner haben Sie nicht im Internet kennengelernt und steuern Licht und Staubsauger noch per Hand? Dann besuchen Sie wenigstens Valsche Fögels Nabelshow. Ein Ratgeber zur Selbstoptimierung. Das Geschnatter und der Gesang der Valschen Fögel des Bauchredners Peter Dietrich heißt Sie willkommen in der smarten Welt digitaler Grenzenlosigkeit. Christine Weghoff begleitet Peter Dietrich und seine Fögel virtuos auf dem Akkordeon.

Altstadt

In der Pause (ca. 20.30 Uhr )
* Big Band Haddamar
* Andreas Olbrich

VK: 18 € (2 Veranstaltungen), Einzeltickets 10 €, Vorverkauf:
Stadt Gudensberg, Bürgerbüro, Kasseler Straße 2, 34281 Gudensberg
Tel.: 05603/933-0 oder im Internet unter www.gudensberg.de

Als besonderer Service fährt um 23.12 Uhr ein Zusatzbus der Linie 500 in Richtung Kassel

(red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB