Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Alphornklänge zum Sommerfest

Die Alphorn-Harmonie Bad Wildungen-Wega ließ selten gehörte Musik in Fritzlar erklingen. Foto: Malteser Nordhessen

Die Alphorn-Harmonie Bad Wildungen-Wega ließ selten gehörte Musik in Fritzlar erklingen. Foto: Malteser Nordhessen

Rothhelmshausen. Beim Sommerfest des Malteser Pflegedienstes „Wir für Sie“ kam fast schon Urlaubsfeeling auf: Bei herrlichem Wetter, Köstlichkeiten vom Grill und Musik der Alphorn-Harmonie Bad Wildungen-Wega trafen sich knapp 45 Patientinnen und Patienten sowie Angehörige im Dorfgemeinschaftshaus Fritzlar-Rothhelmshausen. 

Gemeinschaft und Austausch

„Mit unserem Sommerfest möchten wir uns bei allen Patienten herzlich für ihr langjähriges Vertrauen bedanken“, sagte Roland Julius, Bereichsleiter ambulante Pflege der Malteser im Bezirk Fulda. „Gleichzeitig möchten wir Senioren die Gelegenheit bieten, Gemeinschaft und Austausch zu genießen, miteinander ins Gespräch zu kommen und einander kennen zu lernen.“

Pflegedienstleiterin Theresa Henschke-Meyl zog nach dem gelungenen Sommerfest ein positives Fazit. Sie betonte: „Viele unserer Patienten freuen sich schon lange im voraus auf unser Fest. Deshalb haben wir uns in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen lassen. Das Konzert der Alphornbläser war ein Highlight, das unseren Gästen sicherlich lange in guter Erinnerung bleiben wird!“

„Herzlich willkommen“ hieß es zum Sommerfest beim Pflegedienst. Foto: Malteser Nordhessen

„Herzlich willkommen“ hieß es zum Sommerfest beim Pflegedienst. Foto: Malteser Nordhessen

Grillfleisch und Auflauf nach seelischer Erbauung

Nachdem ein Teil der Patientinnen und Patienten von den Maltesern zu Hause abgeholt worden war, lud Gemeindereferent Michael Pörtner zu einem Gottesdienst im Dorfgemeinschaftshaus Rothhelmshausen ein. Anschließend begrüßte Pflegedienstleiterin Theresa Henschke-Meyl die zahlreichen Gäste. Roland Julius bewirtete die Gäste mit Würstchen frisch vom Grill. Dazu gab es Kartoffelauflauf und verschiedene Salate. Zum Nachtisch ließen sich die Gäste Vanilleeis mit Roter Grütze schmecken.

Gewohnt gute Abläufe bleiben bestehen

Nachdem sich alle gestärkt hatten, berichtete Roland Julius über die Übernahme der alleinigen Trägerschaft des Pflegedienstes durch den Malteser Hilfsdienst (SEK-News berichtete). Einige Tage zuvor wurden die Seniorinnen und Senioren bereits in einem Kundenbrief, der persönlich überreicht wurde, ausführlich informiert. Dazu betonte Roland Julius: „Für unsere Patienten ändert sich durch die alleinige Trägerschaft nichts: Die Abläufe und das vertraute Pflege- und Hauswirtschaftspersonal durch die der Malteser bleiben bestehen – genau so, wie unsere Patienten es gewohnt sind und schätzen!“

Anschließend brachten die Musikanten der Alphorn-Harmonie Bad Wildungen-Wega die Gäste mit ihren beeindruckenden Instrumenten in Stimmung. Gegen 18 Uhr klang das Sommerfest aus – es bleiben Erinnerungen an einen äußerst gelungenen Nachmittag und die Vorfreude auf das nächste gemeinsame Fest.

Mehr Informationen unter:
www.malteser-nordhessen.de

(red)




Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com