Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

IHK ehrt 356 ehrenamtliche Prüfer

Schwalm-Eder / Kassel. Sie sind der Garant für die Existenz des dualen Bildungssystems, um das Deutschland international beneidet wird: 356 Prüfer aus Nordhessen und dem Altkreis Marburg, die sich bereits seit Jahrzehnten ehrenamtlich in der Aus- und Weiterbildung engagieren, sind gestern Abend während einer Feierstunde im Staatstheater Kassel von der Industrie- und Handelskammer (IHK) Kassel-Marburg ausgezeichnet worden. 

Für ihr langjähriges Engagement erhielten sie die Ehrennadeln in Gold, Silber und Bronze. Vier langjährige Mitglieder des Schlichtungsausschusses sowie ein Vertreter des Berufsbildungsausschusses wurden ebenfalls geehrt.

Den Weg der Digitalisierung gehen

IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan war es wichtig, den Prüfern persönlich zu gratulieren, um ihnen seine Wertschätzung und seinen Respekt entgegenzubringen – als Anerkennung für den entscheidenden Beitrag, den sie leisten, um die Qualität in der Ausbildung zu sichern. Er unterstrich, dass ihre Arbeit ein elementar wichtiger Beitrag dafür sei, die Zukunft der regionalen Wirtschaft zu sichern: „Sie müssen ständig auf Augenhöhe mit der Entwicklung Ihres Faches bleiben und ganz wie die Betriebe den Weg der Digitalisierung und der neuen Denkweisen und Methoden mitgehen.“ Jordan bedankte sich dafür, dass die Prüfer ihre Zeit und ihr Know-how investierten, um den Fachkräftenachwuchs für die Unternehmen vor Ort zu sichern.

„Die Herausforderungen des immer mehr an Geschwindigkeit aufnehmenden digitalen Zeitalters“, sagte der Präsident weiter, „sind schon lange keine Utopie mehr, sondern haben alle Betriebe, alle Mitarbeiter und alle Prüfer erreicht.“ Die Bedeutung dieser Entwicklung in der Öffentlichkeit deutlich zu machen, sei eine der wichtigsten Aufgaben.

Duale Ausbildung international erfolgreich

Der Ausbildungsprozess und die abschließende Prüfung seien für die Zukunftsfähigkeit der Wirtschaft von allergrößter Bedeutung – deshalb seien das Zusammenwirken von Ausbildern und Prüfern eine wichtige Wegmarke und weltweites Alleinstellungsmerkmal. Jordan: „Prüferinnen und Prüfer haben einen großen Anteil daran, dass unser duales Ausbildungssystem einer der entscheidenden Wettbewerbsfaktoren ist, die unser System international so erfolgreich machen.“

Die Ehrennadel in Gold gibt es für eine 20-jährige ehrenamtliche Tätigkeit: Diese und jeweils eine Urkunde überreichten IHK-Präsident Jörg Ludwig Jordan und IHK-Hauptgeschäftsführerin Sybille von Obernitz an 57 Prüfer sowie einen Vertreter des Berufsbildungsausschusses. Ferner hielten die Mitarbeiter des IHK-Teams Prüfungen Aus- und Weiterbildung 126 Nadeln in Silber (15 Jahre ehrenamtlicher Einsatz) und 177 in Bronze (10 Jahre ehrenamtlicher Einsatz) bereit.

Selbst Prüfer werden

Wer Interesse hat, sich ehrenamtlicher als Prüfer zu engagieren, wendet sich für den Bereich Ausbildung an Nancy Knese, Tel. 0561 7891-220, E-Mail; knese@kassel.ihk.de. Für den Bereich Weiterbildung wenden sich Interessierte an Dr. Wilhelm Hirschmann, Tel. 0561 99898-30, E-Mail: hirschmann@kassel.ihk.de.

(red)



Tags: , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com