Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Friede, Freude, Weltuntergang

 

Autorenlesung mit Marie-Christin Spitznagel. Foto: nh

Autorenlesung mit Marie-Christin Spitznagel. Foto: nh

Schwalm-Eder / Kassel. Was geht einer Frau durch den Kopf, wenn sie mitten auf der Landstraße zwischen Borken und Fritzlar von einem Engel abgeholt wird? Was tust du, wenn dich der Verkünder des göttlichen Willens in sein Büro befiehlt? Woher bekommen die himmlischen Heere einen Propheten, wenn sie dringend einen brauchen? – Solche und andere Probleme riss die heimische Autorin Marie-Christin Spitznagel kürzlich während einer unterhaltsamen Lesung im Palais Hopp an. 

Warum die Welt nicht in New York untergeht

Dabei stellte sie nicht nur ihr aktuelles Buch «Die Apokalypse ist nicht das Ende der Welt» vor, sondern auch einige Kurzgeschichten, die im Januar als Sammlung erscheinen werden. Aber vor allem thematisierte sie im der Lesung, warum sie ihre kurzweilige Geschichte rund um unbeholfen mächtige Himmelsboten, sympathisch böse Dämonen, einen ahnungslosen Propheten und ein resolut anpassungsfähiges Frauenquartett ausgerechnet in Kassel angesiedelt hat und nicht, wie man es von einem anständigen Weltuntergang erwarten dürfte, in New York oder Berlin.

„Das ist doch so ein Klischee. Mich würde es ja nerven in New York zu wohnen und dauernd geht um einen herum die Stadt kaputt“, sagt die in Kassel lebende Autorin. „Außerdem muss ich mit allen Sinnen beschreiben können, wie es in einer Stadt aussieht, die kleinen Details, wie es sich anfühlt, wie es riecht – auch, wenn das gerade in Städten nicht immer ein Vorteil ist.“

Die «Apokalypse» im Buchhandel

Spitznagel unterhielt ihre Zuhörer mit Anekdoten zu jeder Geschichte, die viele Gelegenheit zum Lachen boten. „Insgesamt war der Abend, für manche Zuhörer überraschend, sehr vergnüglich“, fasste sie am Ende die Veranstaltung zusammen. Die Autorin für Horrorkomödien, konzentrierte sich am Abend nach Halloween, auf den zweiten Teil des Genres und bewies, dass sie nicht nur gut schreiben kann, sondern auch als Entertainerin zu überzeugen weiß.

Erhältlich ist «Die Apokalypse …» in jeder Buchhandlung vor Ort und sie ist online bestellbar als Taschenbuch oder E-Book.

(red)

Lesen Sie auch: Der Weltuntergang beginnt in Nordhessen

«Die Apokalypse ist nicht das Ende der Welt»

«Die Apokalypse ist nicht das Ende der Welt»



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2018 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB





WP Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com