Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Gemeinsam fahren – genießen – ankommen

Tolle Resonanz im vergangenen Jahr im vergangenen Jahr: Fast 70 Radsportler aus ganz Nordhessen nahmen an dem Saisoneröffnungsevent in Melsungen teil, hier unterwegs bei Morschen. Foto: nh
Tolle Resonanz im vergangenen Jahr im vergangenen Jahr: Fast 70 Radsportler aus ganz Nordhessen nahmen an dem Saisoneröffnungsevent in Melsungen teil, hier unterwegs bei Morschen. Foto: nh

Melsungen. Der Winter ist vorbei, das geliebte Rennrad kann endlich auf Strecke. Dazu motivieren wollten die Radsportler der MT Melsungen unter dem Motto »Runter vom Sofa, drauf aufs Rennrad!«

»Fahrt in den Frühling« am 30. März

Denn wie es schon zur Tradition in den vergangenen Jahren geworden ist, laden die Radsportler der MT Melsungen alle interessierten nordhessischen Radsportler zu einer »Fahrt in den Frühling« ein. Am Samstag, 30. März geht es um 11.00 Uhr in Melsungen an der Obermelsunger Brücke los. Die aus Kassel kommenden Radfahrer treffen sich – sofern sie direkt mit dem Rad nach Melsungen kommen wollen – um 10.30 Uhr auf dem Rewe-Parkplatz in Grifte.

Hoffen auf viele Radsportfreunde

„Natürlich werden wir nicht nur mit unseren Jedermann-Radsportlern, sondern auch mit unseren Lizenzfahrern vom Regio Team sowie den Jugendlichen und unserem neuen Frauenteam stark vertreten sein“, so Detlef Riehl von der einladenden MT Melsungen. „Schön wäre es, wenn wie beim letzten Mal, als wir fast 70 Teilnehmer hatten, noch viele andere Rennradler aus ganz Nordhessen mit dazu stoßen würden.“ Die MT lädt dazu insbesondere alle, vom Hobbyfahrer bis zum Radsportverrückten ein, ob Vereinsmitglied oder nicht – das ist völlig egal.

Lockere Trainingsfahrt mit anderen

„Es geht uns bei dieser Aktion darum, einerseits den Radsport in Nordhessen, der sich in den letzten Jahren sehr dynamisch entwickelt hat, gleich zu Beginn der Saison in den Fokus zu rücken. Andererseits wollen wir auch auf die tollen Strecken in Melsungen und Umgebung hinweisen“, so Dieter Vaupel von der MT, der die Veranstaltung gemeinsam mit Stephan Warlich organisiert. Bei einer lockeren Trainingsfahrt bieten sich Gelegenheiten, mit anderen Radsportlern ins Gespräch zu kommen oder sich von rennerfahrenen Experten den einen oder anderen nützlichen Trainingstipp für die beginnende Saison zu holen. „Neu ist in diesem Jahr,“ so der Melsunger Breitensportwart Stephan Warlich, „dass man zwei Punkte für die Bewältigung der Strecke als RTF-Fahrer im Bund Deutscher Radfahrer bekommen kann.“

Zuerst eine Runde durch Melsungen, bevor es weitergeht. Hier ist eine Teilgruppe unterwegs am Bahnhof. Foto: dav
Zuerst eine Runde durch Melsungen, bevor es weitergeht. Hier ist eine Teilgruppe unterwegs am Bahnhof. Foto: dav

Die Trainingsrunde wird in drei Gruppen zurückgelegt:

• Tour I: Einsteiger 35 km. Eine Gruppe für Einsteiger, Schüler und Jugendliche geht auf eine 35 km lange Runde über Malsfeld, Beiseförth, Niedebeisheim und Morschen und von dort zurück nach Melsungen. Eine leichte, ca. 1,5 km lange Steigung gibt es zwischen Niederbeisheim und Wichte, alles andere ist weitgehend flach. Schnitt 22 bis 25 km/h.
• Tour II: Fortgeschrittene 60 km. Die etwas größere Runde führt von Melsungen aus durch das Fuldatal über Morschen und Baumbach nach Rotenburg, von dort weiter nach Bebra und in einer Schleife zurück nach Melsungen. Insgesamt sind das 60 Kilometer ohne nennenswerte Höhenmeter. Diese Gruppe wird mit einem Schnitt von 25 bis 27 km/h fahren, so dass sich auch Sportler anschließen können, die bisher erst wenige Kilometer im Jahr 2019 trainiert haben.
• Tour III: Trainierte 80 km. Die große Runde geht von Bebra aus weiter in Richtung Bad Hersfeld. In Ludwigsau zweigt die Gruppe in den „Besengrund“ ab, hier wird es dann etwas hügliger. Über Ersrode, Niederbeisheim und Beiseförth kommt man wieder zurück nach Melsungen. Mit einem Schnitt von 28 bis 30 km/h sind rund 80 km und 600 Höhenmeter zu bewältigen.

Es handelt sich um kein Rennen

Gefahren wird jeweils im geschlossenen Verband auf eigenes Risiko. Für jede Gruppe sind zwei Guides der MT zuständig, die die Gruppen zusammenhalten. Es handelt sich um kein Rennen, sondern es geht darum gemeinsam zu starten, gemeinsam zu fahren, gemeinsam zu genießen und gemeinsam anzukommen. Nach Abschluss der Runde werden alle zwischen 13.00 und 14.00 Uhr auf dem Melsunger Marktplatz eintreffen. Wer Lust hat, kann die Gelegenheit zum Fachsimpeln beim Hefeweizen oder Kaffee anschließend noch im Rathauscafé nutzen. Und wenn jemandem die sonntägliche Trainingsrunde zu kurz war, der fährt danach einfach noch mit zurück nach Kassel.

Die MT freut sich über jeden, der dabei ist. Noch ein Hinweis: Parkmöglichkeiten bestehen in ausreichender Zahl am Bahnhof Melsungen und am Sportplatz Obermelsungen. Wer noch Fragen hat, kann sich an die folgende E-Mail-Adresse wenden: stephan.warlich@web.de

(red)



Tags: ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB