Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

»Leckere Runde« – Ahle Wurscht per Rad erfahren

Claus Steinmetz, Bürgermeister Wabern, Volker Steinmetz, Bürgermeister Felsberg, Ingo Seifert-Rösing, Stadtverwaltung Gudensberg, und Frank Börner, Bürgermeister Gudensberg (v.l.) laden ein zur Ahle-Wurscht-Radtour.  Foto: Rainer Sander
Claus Steinmetz, Bürgermeister Wabern, Volker Steinmetz, Bürgermeister Felsberg, Ingo Seifert-Rösing, Stadtverwaltung Gudensberg, und Frank Börner, Bürgermeister Gudensberg (v.l.) laden ein zur Ahle-Wurscht-Radtour. Foto: Rainer Sander

Gudensberg. Auf den Spuren der Ahlen Wurscht verläuft eine kulinarische Radtour für die ganze Familie am Sonntag 19. Mai, von zirka 10 bis 16 Uhr.

Drei Ahle Wurscht-Produzenten

Auf rund 40 Kilometern über Radwege und verkehrsarme Straßen durch Gudensberger, Felsberger und Waberner Gemarkungen »erfahren« die Teilnehmer die guten nordhessischen Wurstsorten. Bei drei Ahle Wurscht-Produzenten wird für eine Verkostung Halt gemacht. Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Gemeinsam bieten die drei Kommunen die Ahle-Wurst-Radtour an. In jeder Kommune lädt ein Betrieb zu einer Verkostung ein. Der Betrieb Tim Stöcker, Dorfstraße 13, in Felsberg; der Landhof Heyner, Oberster Riedsweg 1, in Dorla sowie der Betrieb Wolfgang Wiegand, Sälzerweg 5, in Harle.

Sorten und Reifungsgrade erkunden

Auf ihrer Tour erfahren die Radler, was es mit »Stracke«, »Blase«, »Dürre« oder »Runde« auf sich hat. Und sie können bei den drei Stationen die Vielfalt der Ahlen Wurscht erkunden und dabei unter anderem prämierte Ahle Würschte, unterschiedliche Reifungsgrade oder Bio- und Lammwurst kosten. Das Angebot richtet sich sowohl an einheimische als auch an auswärtige Gäste.

Jeder Betrieb bietet seine eigene Ahle Wurscht zur Verkostung an. Das Programm wird von den beteiligten Betrieben organisiert, so dass es vielfältig ist und zum Standort passt. Zum Programm gehören u.a. Verkostung, Getränkeangebot und Führung durch den Betrieb.

Vorgesehener Zeitplan

Start Gudensberg, Kasseler Kreuz (wg. Parkmöglichkeit für Autoanreise)
Treffen: 10:00 Uhr; Start: 10:15 Uhr (nach Neuenbrunslar: 10 km, ca. 35 min Fahrt)
Ankunft Neuenbrunslar: 10:50 Uhr, ca. 45 Minuten Aufenthalt pro Betrieb
Weiterfahrt n. Harle: 11.45 Uhr (nach Harle: 12,5 km, ca. 45 min Fahrt)
Weiterfahrt n. Dorla: 13:15 Uhr (nach Dorla: 14,5 km, ca. 60 min Fahrt)
Abschluss: 15:00 Uhr (Rückfahrt Kasseler Kreuz, 5 km, ca. 20 min).

(red)



Tags:


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB