Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

»ANKOMMEN« im neuen Alten Bahnhof

Der Alte Bahnhof in Gensungen wurde von der Stadt Felsberg gekauft und saniert. Foto: ©Gerald Schmidtkunz
Der Alte Bahnhof in Gensungen wurde von der Stadt Felsberg gekauft und saniert.
Foto: ©Gerald Schmidtkunz

Gensungen. Nachdem die Stadt Felsberg 2014 den Bahnhof ersteigert hatte, begannen 2016 die Umbau- und Renovierungsarbeiten. Nun steht der Alte Bahnhof Gensungen kurz vor der Fertigstellung.

ZiBB startet im Herbst

Lediglich am Außenbereich und an der barrierefreien Erreichbarkeit des Erdgeschosses wird noch im August und September gearbeitet. Ab Oktober kann dann der Betrieb als »Zentrum für interkulturelle Bildung und Begegnung« (ZiBB) aufgenommen werden.

Trennung und Wiederkehr

Aus diesem Anlass hat der Fachbereich Generationen & Soziales in Zusammenarbeit mit dem Stadtarchiv Felsberg und weiteren Partnern eine Ausstellung unter dem Titel »ANKOMMEN« konzipiert. Sie gibt einerseits einen kleinen Überblick über die 170-jährige Geschichte der Main-Weser-Bahn und insbesondere über den am 03.09.1849 eröffneten Bahnhof Gensungen. Andererseits spielt sie mit dem Wesen eines Bahnhofs als einem Ort der Trennung, der Wiederkehr, einem Ort des Fern- und Heimwehs, verbunden mit neuen Hoffnungen oder zerstörten Träumen.

Die Ausstellung widmet sich dem Ankommen, wobei sie auch die Themen Krieg, Vertreibung, Deportation und Migration anreißt. Sie erinnert an Kriegsheimkehrer, Vertriebene, Gastarbeiter oder Geflüchtete seit der Zeit des Ersten Weltkriegs. Der Wandel vom einst gefeierten neuen Bahnhof mit einer hohen sozialen und wirtschaftlichen Bedeutung wird ebenso dargestellt wie der Bedeutungsschwund im ausgehenden 20. Jahrhundert, bis hin zur Versteigerung des Bahnhofs und letztendlich die inhaltliche wie räumliche Umnutzung und Aufwertung des Gebäudes.

Ausstellungseröffnung: 23. Juli, 19.00 Uhr

Die Präsentation der Ausstellung erfolgt zunächst in einer Voreröffnung im Alten Bahnhof Gensungen und passt thematisch in das neue ZiBB. Zu einem späteren Zeitpunkt wird sie noch in den Räumen des Stadtarchivs Felsberg zu sehen sein. „Zur Ausstellungseröffnung laden wir ganz herzlich ein“, sagt Bürgermeister Volker Steinmetz. Stadtrat Hans Poth werde die Ausstellung am Dienstag, 23. Juli 2019, um 19:00 Uhr im Alten Bahnhof Gensungen, Zur Ederau 2, 34587 Felsberg, eröffnen.

Hinweis zur Veranstaltung

Der Veranstaltungsraum im Erdgeschoss des »Alten Bahnhofs Gensungen« verfügt nur über beschränkte Platzkapazitäten. Darum wird zur Ausstellungseröffnung am 23.07.2019 im Außenbereich ein Pavillon aufgebaut und die Eröffnungsrede zur Ausstellung bei größerem Zuspruch ins Freie übertragen. Im Anschluss können sich alle Gäste auf das ganze Haus verteilen und sich den Ausstellungstafeln in beiden Stockwerken des Hauses widmen.

„Wir bitten um Verständnis, dass eine Platzreservierung nicht möglich ist“, so Steinmetz weiter. „Außerdem weisen wir darauf hin, dass das Bahnhofsgebäude im Erdgeschoss noch nicht ganz barrierefrei erreichbar ist, da die Außenarbeiten noch nicht vollzogen sind. Wir helfen aber gerne über die Eingangshürde hinweg.“ Da die Ausstellung auf beide Etagen verteilt ist und die Tafeln in der oberen Etage nicht barrierefrei erreicht werden können, liege im Erdgeschoss eine DIN A3-Mappe mit den Abbildungen aller Tafeln, die im Obergeschoss gezeigt werden, zusätzlich aus.

Per »Zukunftsinvestitionsprogramm« gefördert

Die Renovierung und Herrichtung des Bahnhofsgebäudes wurde mit Mitteln durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau- und Reaktorsicherheit, vertreten durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumforschung über das »Zukunftsinvestitionsprogramm« gefördert.

Der Alte Bahnhof in Gensungen wurde von der Stadt Felsberg gekauft und saniert. Foto: ©Gerald Schmidtkunz
Aus dem Sanierungsfall Alter Bahnhof wurde ein attraktiver Veranstaltungsort. Foto: ©Gerald Schmidtkunz

Weitere Ausstellungstermine

Die Ausstellung wird zu zwei weiteren Terminen geöffnet, zu denen die Stadt Felsberg einlädt. Im Programm »Ich verstehe nur Bahnhof – Literarisches rund ums Gleis« lesen Christina Schmid und Frank Fulda-Lengen Auszüge aus Geschichten und Gedichten. Unterstützt werden Sie von Werner Kirschbaum am E-Piano.

► Dienstag, 30. Juli 2019, 19:00 Uhr, „Alter Bahnhof Gensungen“,
Zur Ederau 2, 34587 Felsberg „Die Main-Weser-Bahn und der Bahnhof Gensungen“ Fachvortrag von Stefan Umbach mit einem geschichtlichen Überblick und interessante Details (Powerpoint-Präsentation)

► Dienstag, 6. August 2019, 19:00 Uhr, „Alter Bahnhof Gensungen“,
Zur Ederau 2, 34587 Felsberg

Im Anschluss besteht nach beiden Veranstaltungen die Möglichkeit zum Besuch der Ausstellung „ANKOMMEN“ sowie zur Besichtigung der Räumlichkeiten.

Termin zum Vormerken

► Am 15. September 2019 findet der Generationentag »GenerationenLOKAL« statt. In diesem Zusammenhang wird es auch einen Tag der offenen Tür im Alten Bahnhof Gensungen geben.

(red)





Tags: , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB